Tickets

Das Rennen um die Zukunft hat begonnen

Der CO2-Gehalt in der Atmosphäre sitzt der Menschheit im Nacken, wirtschaftliche und politische Herausforderungen stellen sich uns in den Weg und neue Technologien nehmen ungeahnte Fahrt auf. Das Feld ist so komplex und die Umwälzungen sind so groß wie nie zuvor. Was für ein Rennen. Und wir mittendrin.

Sauberer Frühstart

Wer in diesem Wettlauf nicht abgehängt werden will, sollte seine Strategien konsequent erneuern. Keine leichte Aufgabe, aber wir haben die Herausforderung längst angenommen und unsere ökonomische Verantwortung um soziale und ökologische Nachhaltigkeit erweitert. Alle drei Facetten bestimmen seit Jahren unser Denken und Handeln.

Konstante Leistung

Schon lange stehen unsere Ampeln auf grün: Wir treiben die Themen Abfallvermeidung und -trennung, CO2-Reduzierung und Energieeffizienz voran. Dazu kommen schonender Umgang mit Ressourcen, verantwortungsvolle Lärmemissionen, sorgfältiger Datenschutz und Barrierefreiheit sowie im Rahmen unseres CSR-Engagements die Unterstützung von Charity- und Sozial-Projekten – und wir haben noch so viel mehr vor. Denn bei uns heißt es: Ring frei für umwelt- und sicherheitsrelevante Innovationen.

Die größten Chancen haben wir als Team

Zu unseren wichtigsten Erfolgsfaktoren gehören Transparenz und proaktive Kommunikation mit Stadtverwaltung, Anwohnern, Interessensgruppen und Behörden. Erst durch gegenseitiges Verständnis und Vertrauen gelingen gemeinsame Lösungen, um den Wandel kraftvoll vorantreiben und das Rennen für uns zu entscheiden.

Die ersten Meilensteine sind erreicht

Durch die Zertifizierung nach ISO 14001 haben wir unser Unternehmen auf den Prüfstand gestellt und gezeigt, dass wir ein Umweltmanagementsystem etabliert haben, das Umweltschutz und Ressourceneffizienz in den Bereichen Motorsport und Großveranstaltungen sowie Eventmanagement verbindlich umsetzt. Dies spiegelt sich auch durch die Zertifizierung für Energiemanagement nach ISO 50001 wider.

  • Zertifizierung für Umweltmanagement nach DIN EN ISO 14001:2015
  • Zertifizierung für Energiemanagement nach DIN EN ISO 50001:2018

Das Rennen live verfolgen

Nachhaltigkeit ist ein dynamischer Prozess, der kontinuierliche Anpassungen und Innovationen erfordert. Aus diesem Grund wollen wir diese Plattform zu einem lebendigen Raum machen – für alle neuen Ideen, Initiativen, Partnerschaften und Projekte. In diesem Sinne: Ruhig öfter die Kurve nehmen und schauen, was sich hier tut!

Unsere Themenbereiche

EINSPAREN VON rESSOURCEN

Mehr erfahren

NACHHALTIGE MOBILITÄT, ELEKTROMOBILITÄT

Mehr erfahren

NATURSCHUTZ UND SCHUTZ VON ARTENVIELFALT

Mehr erfahren

MÜLLVERMEIDUNG UND RECYCLING

Mehr erfahren

UMWELT- UND SICHERHEITSRELEVANTE INNOVATIONEN

Mehr erfahren

BARRIEREFREIHEIT

Mehr erfahren

LÄRMEMISSIONEN

Mehr erfahren

CSR-ENGAGEMENTS

Mehr erfahren

TRANSPARENZ UND KOMMUNIKATION

Mehr erfahren

DATENSCHUTZ

Mehr erfahren

Weitere Informationen

Nachhaltigkeits-Policy

Nachhaltigkeits-Policy des Hockenheimring Baden-Württemberg

Der Hockenheimring Baden-Württemberg ist eine der bekanntesten und traditionsreichsten Rennstrecken der Welt. Seit der Eröffnung der Rennstrecke im Jahr 1932 haben auf dem Rundkurs im Südwesten Deutschlands unzählige Motorsportveranstaltungen stattgefunden.

Veranstaltungshighlights wie die Formel 1 haben für die internationale Bekanntheit des Hockenheimrings gesorgt. Neben dem Rennsport ist der Hockenheimring auch als Veranstaltungsort für große Open-Air-Konzerte bekannt.

Als multifunktionale Eventlocation können die Anlagen der Rennstrecke für vielfältige Anlässe genutzt werden, z.B. für Industrie- und Motorsporttests, Fahrtrainings und -erlebnisse, Workshops und Konferenzen, Produktpräsentationen, Incentives und Kongresse.

Als Betreibergesellschaft ist sich die Hockenheim-Ring GmbH ihrer sozial-politischen und ökologischen Verantwortung bewusst und setzt sich für eine nachhaltige Unternehmensführung im Rahmen ihrer strategischen und operativen Geschäftstätigkeit ein.

Dabei steht das Bestreben zum Schutz und zur Verbesserung der Umwelt sowie soziales Engagement für Region und Gesellschaft im Einklang mit den wirtschaftlichen Interessen und Möglichkeiten des Unternehmens.

Gerade weil unser Kerngeschäft vielen Kritikpunkten im Hinblick auf den Verbrauch von Ressourcen und die Verursachung von Emissionen ausgesetzt ist, setzen wir seit Jahren Maßnahmen zur ökologischen Nachhaltigkeit ein und haben uns einer kontinuierlichen Verbesserung unserer Umweltleistung verschrieben.

Mit unserer 90-jährigen Expertise im internationalen Rennsport waren wir stets Innovationstreiber in Aspekten der Sicherheit und möchten in dieser Tradition nun unsere Kraft einsetzen, um die derzeitigen und zukünftigen Umweltherausforderungen zu stemmen. Damit möchten wir sicherstellen, dass wir unsere Leidenschaft für den Motorsport weiterhin mit Millionen von Fans teilen können und der Automotive-Branche auch zukünftig eine Test-Plattform für weitere umwelt- und sicherheitsrelevante Innovationen bieten.

Mit unserer Strahlkraft in die Metropolregion Rhein-Neckar und weit darüber hinaus ist es für uns eine Selbstverständlichkeit, Verantwortung nicht nur für die Umwelt, sondern auch für die Gesellschaft und den Einzelnen zu übernehmen. Dabei unterliegt unser Handeln stets den Grundsätzen von Gleichbehandlung, Antidiskriminierung, Chancengleichheit und Barrierefreiheit.

Für uns ist es ein elementares Anliegen, die aus unserem Kerngeschäft, dem Rennstreckenbetrieb, entstehenden Belastungen für unser Umfeld möglichst gering zu halten. Dabei beziehen sich unsere Bemühungen nicht nur auf Themen wie Abfallvermeidung, CO2-Reduzierung und Energieeffizienz, sondern vor allem auch auf die Limitierung von Lärmemission. Nicht nur halten wir unsere behördliche Genehmigung vollumfänglich ein und können und müssen dies durch Messprotokolle nachweisen, sondern bleiben im Rahmen einer freiwilligen Selbstbeschränkung unter den erlaubten Betriebs-Zeitfenstern und schöpfen Immissionskontingente der lautesten Lärmklasse bei Weitem nicht aus.

Unserer sozialen Verantwortung kommen wir zudem über vielfältige CSR-Engagements wie der Unterstützung von Vereinen sowie Charity- und Sozial-Projekten nach.

Als Unternehmen, das im Rahmen seiner verschiedenartigen Events mit mehreren hunderttausend Personen pro Jahr in Kontakt ist, wird auch die Sorgfaltspflicht im Hinblick auf Datenschutz besonders ernstgenommen. Sie gilt nicht nur für die Sicherung unserer eigenen Unternehmensdaten, sondern auch für den Schutz persönlicher Daten von Mitarbeitern, Kunden, Lieferanten und Partnern.

Größtmögliche Transparenz und proaktive Kommunikation im Dialog mit Stadtverwaltung, Anwohnern, Interessensgruppen und Behörden stellt sicher, dass gegenseitiges Verständnis und Vertrauen aufgebaut und gemeinsame Lösungen erarbeitet werden können.

Jochen Nerpel und Jorn Teske
Geschäftsführer der Hockenheim-Ring GmbH

 

Stand: Januar 2024

Mehr zum Thema

Umweltstudie des DMSB

Die Umweltstudie 2022 für den DMSB Deutscher Motor Sport Bund finden Sie unter nachfolgendem Link:

Zur Studie

Partner & Sponsoren

Wussten Sie schon...
Dass Sie zu festen Terminen mit ihrem Auto auf den Ring dürfen!