Tickets

Einsparen von Ressourcen

erneuerbare Energien und Energieeffizienz

  • Einsatz von Photovoltaikanlagen

Stromgewinnung durch zwei Photovoltaikanlagen als Gemeinschaftsprojekt mit den Stadtwerken Hockenheim.

Standorte: Betriebsgelände und Dach des Home of Speed

Leistungserzeugung: 850 kWp allein durch Großanlage auf dem Betriebsgelände

Einsparung: 700 Tonnen CO2 pro Jahr oder 6.419.000 gefahrenen Kilometern oder 160 Erdumrundungen (allein durch die Anlage auf dem Betriebsgelände)

  • Umstellung der Leuchtmittel auf sparsame LEDs bzw. Solar-LED-Leuchten (Betriebsgelände / zu Events)

Umbau alter Leuchtmittel auf moderne, energieeffiziente LED-Technik.

Standorte: Gebäude und Betriebsgelände sowie mobile Leuchten zu Events

Einsparung: Rund 30 % geringerer Energieverbrauch bei gleichem Einsatz

  • Einsatz von smarter Steuerung

Intelligente Steuerungen 4.0: Unter diesem Schlagwort werden die Verbräuche am Ring überwacht, analysiert und optimiert, z. B. Lichtsteuerung mit Präsenzmelder und Helligkeitssensorik, Klimaanlagensteuerung

CO2-Emissionen

  • More Than Racing – Ausbau nicht motorsportlicher Events

Der Hockenheimring unterstützt und fördert nicht-motorsportliche Veranstaltungen getreu dem Motto „More than Racing“, auch aus dem Breitensportbereich.

Veranstaltungsbeispiele:

  • e4Testival – einzigartiges Event rund um die Neue Mobilität mit Fokus auf das Selbstfahren und Erleben von E-Fahrzeugen mit 2- und 4-Rädern.
  • BASF Firmencup – größte Laufveranstaltung für Mitarbeitende aus Unternehmen der Metropolregion Rhein-Neckar.
  • Ring Running Series – Veranstaltung für Halbmarathon- und Marathon-Läufer
  • Fit on Track – Event für Hobbysportler, die auf die eigene Muskelkraft setzen z. B. Läufer, Radfahrer, Handbiker, Inline-Skater, etc.

  • Regionaler Bezug

Bevorzugung von lokalen und regionalen Dienstleistern und Lieferanten, soweit es im Einkaufsprozess wirtschaftlich vertretbar ist. Durch den Verzicht auf lange Anfahrtswege verringern sich die CO2-Emissionen.

Beispiele: Einkauf von Lebensmitteln im Bereich Public Catering oder von Arbeitsmaterialien

  • Nachhaltige Produktion und Kompensation

Nutzung vollständig nachhaltiger Produktionsprozesse (Cradle-to-Cradle) oder Leistung von Ausgleichszahlungen im Produktionsprozess, soweit es angeboten wird.

Beispiel: Druckproduktion des Hockenheimring Magazins (Cradle-to-Cradle), von Plakaten, Flyern und anderem Werbematerial

Wasser

  • Reduzierung des Wasserverbrauchs

Schrittweiser Austausch der herkömmlichen Wasserarmaturen gegen sparsamere zur Reduktion des Verbrauchs auf dem gesamten Gelände und in den Gebäuden.

Seit 2010 sind in den Toilettenanlagen im Fahrerlager wasserlose Urinale mit Unterdruck zur Wassereinsparung installiert.

Ein Rückhaltebecken auf dem Gelände sammelt Regenwasser, welches im Geschäftsbetrieb Wiederverwendung findet.

Partner & Sponsoren

Wussten Sie schon...
Auf dem Hockenheimring können Sie heiraten.