Tickets

DTM-Finale Hockenheim: Audi auf Rekordjagd

  • Finale einer großen Saison: Die DTM gastiert am 4. Oktober erneut in Hockenheim
  • Erstmals stehen Werksteams von sechs Herstellern bei einem DTM-Rennen am Start
  • DTM-Champion René Rast: „Werde den Kampf mit den Japanern richtig genießen!“

Die Titelentscheidungen in der Fahrer- wie Markenwertung sind zwar bereits gefallen, dennoch blickt die Motorsportwelt mit Spannung dem bevorstehenden DTM-Saisonfinale vom 4. bis 6. Oktober auf dem Hockenheimring Baden-Württemberg entgegen. Da ist zum einen das spektakuläre erste Kräftemessen der deutschen Premium-Hersteller Aston Martin, Audi und BMW mit ihren japanischen Mitbewerbern Honda, Lexus und Nissan, die je ein Fahrzeug aus der japanischen SUPER-GT-Serie ins Badische bringen, um gewissermaßen die Generalprobe für das „SUPER GT x DTM Dream Race“ am 23./24. November in Fuji zu absolvieren. Am Fuße des Fujiyama werden insgesamt sieben DTM-Boliden von Audi und BMW zum Gegenbesuch antreten. BMW setzt dabei einen nach seinen Bedürfnissen umgebauten M4 DTM für Alessandro Zanardi ein. Der doppelt beinamputierte Italiener hatte bereits bei seinem DTM-Gaststart im vergangenen Jahr in Misano für Furore gesorgt.

Und es gibt keinen DTM-Piloten, der sich nicht auf den Schlagabtausch mit den Assen aus dem Land des Lächelns freut – allen voran natürlich dem Formel-1-Weltmeister 2009 und SUPER-GT-Champion 2018, Jenson Button, der für Honda ins Lenkrad greift. Erstmals treten damit Werksteams von sechs verschiedenen Automobilherstellern bei einem DTM-Rennen an.

Im Kampf um den Gewinn der Teamwertung geht es in Hockenheim zwischen dem Audi Sport Team Rosberg und dem Audi Sport Team Abt Sportsline in die Vollen. Und die Audi-Truppe, die damit 2019 alle drei möglichen DTM-Titel abgeräumt und die erfolgreichste DTM-Saison der Unternehmensgeschichte gefeiert hat, nimmt darüber hinaus weitere Meilensteine ins Visier – zum einen den 50. Sieg des Audi RS 5 DTM, zum anderen den neuen Firmenrekord von elf oder gar zwölf Triumphen in einer DTM-Saison.

Einen Löwenanteil an dieser Erfolgsbilanz steuert der nunmehr zweimalige DTM-Champion René Rast bei. In nur drei DTM-Saisons holte der 32-jährige Mindener nicht weniger als 16 der bislang 49 Rennsiege des Audi RS5 DTM. „Natürlich wollen wir in Hockenheim auch noch die Teammeisterschaft gewinnen“, sagt Rast. „Aber nach dem Meistertitel ist kein Druck mehr da. Ich habe mich schon das ganze Jahr auf das erste Rennen mit den Japanern gefreut. Jetzt kann ich es richtig genießen. Ich glaube, das wird megacool. Wir haben das erste Mal sechs Hersteller dabei. Das wird mit Sicherheit etwas ganz Besonderes. Und die Rennen in Hockenheim können sich immer sehen lassen. Die Parabolika ist mit DRS ein Highlight.“

BMW-Pilot Bruno Spengler freut sich ebenfalls sehr aufs Saisonfinale: „Hockenheim ist eine tolle Strecke. Dort passiert während der Rennen immer sehr viel, und man kann auch sehr gut überholen. Das Finale in Hockenheim ist auf jeden Fall immer ein Highlight der Saison. Es kommen auch immer sehr viele Fans, und das ist ein weiterer Grund, warum ich mich schon sehr darauf freue. Es herrscht eine ganz besondere Atmosphäre. Wir werden intensiv alle Daten analysieren und sehen, was wir an unserem BMW M4 DTM optimieren können, um in Hockenheim konkurrenzfähig zu sein. Die Richtung stimmt.“

Einen positiven Saisonabschluss strebt auch die Mannschaft von R-Motorsport an, die für Aufbau und Einsatz der vier Aston Martin Vantage DTM verantwortlich zeichnet. „Es war in jeder Beziehung eine harte Saison, aber wir werden weiter hart daran arbeiten, bald voll konkurrenzfähig zu sein und im nächsten Jahr um Siege mitfahren zu können. Das ist unser Ziel“, sagt der Spanier Daniel Juncadella. „Die Rennen in Hockenheim werden ein weiterer wichtiger Test auf dem Weg zu diesem Ziel sein. Ich liebe die Rennstrecke und die Atmosphäre. Ich habe wunderbare Erinnerungen an diesen Ort, an dem ich so viele Rennen bestritten und in der Formel 3 mehrmals gewonnen habe. Es ist fast wie ein Heimrennen für mich.“

Top-Angebot für die ganze Familie: An den Tageskassen sind noch Tickets erhältlich
Tickets aller Kategorien fürs DTM-Finale 2019 sind noch an den Tageskassen der Rennstrecke erhältlich. Das Angebot deckt alle Bedürfnisse ab. Reinschnuppern am Freitag geht bereits ab 10 Euro, die Wochenend-Tickets starten bei 44 Euro. Besonders familienfreundlich: Ein Erwachsener kann mit seinem Ticket der jeweils niedrigsten Kategorie bis zu drei Kinder im Alter bis zu 14 Jahren kostenfrei mitnehmen. Die Freikarten für diese Kinder können an den Tageskassen erfragt werden. Bei höherwertigen Ticket-Kategorien können Eintrittskarten für Kinder zum halben Preis erworben werden. Der Fahrerlager-Zutritt ist grundsätzlich bei allen Tickets inkludiert – so lange der Vorrat reicht.

Weitere Beiträge

Partner & Sponsoren

Wussten Sie schon...
Bei Insider Führungen können Sie hinter die Kulissen blicken!

Diese Website verwendet Cookies! 
Diese Website erfüllt die Pflicht zum Hinweis auf den Einsatz von Cookies. Durch die Verwendung von Cookies können wir die Nutzerfreundlichkeit, Effektivität und Sicherheit gewährleisten. Erfahren Sie mehr in unseren Datenschutzbestimmungen.