Tickets

JUBI-FUN-CUP – DAS SEIFENKISTENSPEKTAKEL MIT DEN WILDEN 13 // TEAM AGAA WIRD CHAMPION

Dreizehn mutige und kreative Teams stellten sich am heutigen Samstag der Herausforderung, das Seifenkistenrennen am Hockenheimring im Rahmen der Jubiläumsfeierlichkeiten der Stadt Hockenheim zu bestreiten. Dabei erwartete sie eine perfekt präparierte Strecke mit Rampe neben dem Motor-Sport-Museum sowie hochsommerliches Wetter.

Ganz wie die Profis bauten die Teams ihr Fahrerlager entlang des Parcours auf. So konnten die Zuschauer bereits vor dem Start einen Blick in die „Teamgaragen“ werfen. Ab 14 Uhr hieß es „Rampe frei“ für den Jubi-Fun-Cup.

Den Anfang machte das Team „BASF Jungendfeuerwehr“, das seine Fahrt im umfunktionierten „Feuerlöscher“ mit Rauch und Sirene aufpeppte. Team „Lightning 1250“ stellte mit seinem 10-jährigen Fahrertrio die jüngsten Teilnehmer im Feld. Routinier Franz Ahne hingegen war mit 79 Jahren der älteste Pilot und schaffte es mit hervorragenden Zeiten ins Ziel. Eine rasende Gondel, ein fliegender Abfalleimer, ein überdimensionaler Schuh, ein Auto aus Legosteinen, aerodynamische Flitzer und Boliden im Retrolook: Der Kreativität waren keine Grenzen gesetzt. Zudem setzten einige Teams durch die Wahl ihres Outfits das Teammotto originell um.

Jede Seifenkiste absolvierte zwei Läufe, in denen sowohl Schnelligkeit als auch Kreativität zu gleichen Teilen in die Bewertung einflossen. Die Zeitnahme sowie die Punktevergabe nahm die Jury bestehend aus Thomas Jakob-Lichtenberg, Bürgermeister der Stadt Hockenheim, Robert Brandelik, Vorsitzender des Seifenkistenverbands Baden-Württemberg e. V., Jorn Teske, Leitung Marketing der Hockenheim-Ring GmbH, sowie Jochen Nerpel, Leitung Betrieb und Technik der Hockenheim-Ring GmbH, vor.

Den Sieg holte sich das Team „AGAA“ (Alte Gaussianer auf Abwegen), das nicht nur durch Geschwindigkeit, sondern auch durch eine witzige Präsentation seines „Super-Mario“-Mottos glänzte. Neben goldenen Pokalen, konnte sich die spaßige Truppe über Tickets zum Formula 1 Mercedes-Benz Großer Preis von Deutschland 2019 sowie über 650 Euro für einen gemeinnützigen Zweck freuen. Das Geld werden die alten Schulkameraden dem Förderverein Kindernotarztwagen e. V. in Neulussheim spenden. Über 350 Euro und Tickets für die NitrOlympX freute sich das Rennteam „Unikum 2“ auf dem zweiten Platz. In einer wunderbaren Geste überließ Team „Unikum 1“ seinen dritten Platz dem Kinderteam „Rocket Bunny Racing“, das mit seinem Legomobil begeisterte und 250 Euro für einen karitativen Zweck sowie Tickets für das American Fan Fest – NASCAR Whelen Euro Series erhielt.

Die Projektleiterin des Jubi-Fun-Cups Ivonne Stäcker, Führungen & Tourismus Hockenheim-Ring GmbH, zeigte sich freudig über das gelungene Event: „Ein bunter Mix aus mutigen, kreativen, originellen und superschnellen Seifenkisten hat unseren Parcours erobert. Die Teams haben alles gegeben. Schöner hätte unser Seifenkistenspektakel nicht verlaufen können. Ein herzliches Dankeschön an alle, die dabei waren.“

Mehr Bilder finden Sie unter: www.facebook.com/Hockenheimring/

Weitere Beiträge

Partner & Sponsoren

Wussten Sie schon...
Wir bieten Tickets zu diversen Events auf dem Hockenheimring an.

Diese Website verwendet Cookies! 
Diese Website erfüllt die Pflicht zum Hinweis auf den Einsatz von Cookies. Durch die Verwendung von Cookies können wir die Nutzerfreundlichkeit, Effektivität und Sicherheit gewährleisten. Erfahren Sie mehr in unseren Datenschutzbestimmungen.