Circuit-News

RENAULT CLIO CUP CENTRAL EUROPE MIT VIELEN NEUHEITEN AM HOCKENHEIMRING

13.09.2018 Kategorie: NASCAR Whelen Euro Series

Am kommenden Wochenende trifft sich der Renault Clio Cup Central Europe zum vorletzten Wochenende der Saison 2018 auf dem Hockenheimring. Der Kult-Markenpokal gastiert mit einem bestens besetzten Feld von über 30 Autos beim American Fan Fest. Bei den Läufen elf und zwölf möchten die zuletzt aufstrebenden Rookies den Titelfavoriten erneut Paroli bieten. Die außergewöhnliche Streckenführung und das bunte Rahmenprogramm versprechen zusätzliche Unterhaltung im berühmten Motodrom.

Das American Fan Fest feierte im vergangenen Jahr eine erfolgreiche Premiere. Hauptattraktion sind die bulligen V8-Stockcars der NASCAR Whelen Euro Series. Das liebevoll gestaltete Fahrerlager lädt mit Autoausstellungen und Gastronomie im amerikanischen Stil ein.

VERKÜRZTE STRECKE OHNE SPITZKEHRE

Größte Besonderheit für die Fahrer im Renault Clio Cup Central Europe ist die ungewohnte Streckenführung. Die markante Spitzkehre wird diesmal ausgelassen. Stattdessen biegen die Piloten auf halber Strecke der Parabolika in eine 180-Grad-Kehre ein, die vor der Mercedes-Tribüne wieder auf den bekannten Streckenverlauf zurückführt. Diese 3,692 Kilometer lange Version ist rund 900 Meter kürzer als die gewöhnliche Grand-Prix-Variante.

Bisher war der Hockenheimring immer der Schauplatz für das Saisonfinale und somit für die finalen Entscheidungen in der Meisterschaft. Diesmal steht im Anschluss noch das Clio Cup Superfinale in Le Castellet an. MitVorentscheidungen im Titelrennen ist am kommenden Wochenende also nicht zu rechnen, zumal beim Finale in Frankreich doppelte Punkte vergeben werden.

TABELLENFÜHRER PEKAŘ VERBINDET MEISTERTITEL MIT HOCKENHEIMRING

Der Gesamtführende Tomáš Pekař (Carpek Service) kommt mit besonderen Erinnerungen nach Hockenheim. Im vergangenen Jahr brachte der Tscheche seinen langersehnten ersten Meistertitel unter Dach und Fach. Aktuell liegt Pekař elf Punkte vor Sebastiaan Bleekemolen (Team Bleekemolen). Dem Niederländer gelang 2017 in Hockenheim ein Doppelsieg. Aber auch Widersacher Pekař hat im Motodrom schon gewonnen.

In Hockenheim liegt das Feld ohnehin extrem eng beieinander. Nicht selten entscheiden sich die Rennen erst auf den letzten Metern. Unvergessen ist die exakt zeitgleiche Zielüberfahrt von Tomáš Pekař und Sebastiaan Bleekemolen im Kampf um Platz zwei im Jahr 2016. Der endgültige Ausgang zu den Gunsten Pekařs konnte nur mit einem klassischen Foto Finish ermittelt werden.

STARKE ROOKIES LAUERN AUF ERNEUTE SIEGCHANCE

In der Sonderwertung für die unter 21-jährigen Neueinsteiger hat Kevin Hilgenhövel (ETH Tuning) mit seinem ersten Gesamtsieg in Most die Spitzenposition gefestigt. René Kircher (Carpek Service) konnte sich auf Platz zwei nach vorne schieben. Fabio Citignola (FSR Performance) stand in Most ebenfalls erstmals auf dem Siegerpodest und ist Gesamtdritter.

Zuwachs erhalten die Rookies an diesem Wochenende von Marius Rauer (MR Racing Team). Der 19-jährige Kart-Umsteiger debütiert im Renault Clio Cup Central Europe.

Bei den Gentlemen führt Melvin de Groot (Team Bleekemolen) vor Tomasz Magdziarz (FFR22) und Roland Schmid (Valente Motorsport).

ALLE SESSIONS IM LIVE TIMING

Live Timing aller Sessions ist unter folgendem Link abrufbar: http://raceresults.at/. Während des Wochenendes erhalten Sie auf www.renault-sport.de und auf der Facebook-Seite des Renault Clio Cup Central Europe aktuelle Informationen.