Circuit-News

Mick Schumacher fährt Ferrari F2004 in Hockenheim

01.07.2019 Kategorie: Formel 1
  • Eine außergewöhnliche Gelegenheit, das 15-jährige Jubiläum von Michael Schumachers 7. Formel-1-Welmeisterschaft zu feiern
  • Am Samstag, den 27. und Sonntag, den 28. Juli, wird der FDA und F2 PREMA Fahrer das Steuer des Ferrari F2004, der zuvor von seinem Vater gefahren wurde, übernehmen

Im Rahmen des Formel 1 MERCEDES-BENZ GROSSER PREIS VON DEUTSCHLAND 2019 werden die Zuschauer am Hockenheimring den Anblick von Mick Schumacher, der derzeit in der Formel 2 für PREMA Racing fährt und der Ferrari Driver Academy, am Steuer eines Ferrari F2004, erleben. Mit diesem Auto holte sein Vater 2004 seinen siebten WM-Titel. 

Mick Schumacher, Ferrari Driver Academy Fahrer und F2 PREMA Racing Fahrer, sagte: "Ich denke, es ist großartig, dieses Auto in Hockenheim zu fahren. Das letzte Mal, als ich auf dieser Strecke war, feierte ich meinen Formel-3-Meisterschaftstitel, und jetzt kann ich dort eines der stärksten Autos der Formel-1-Geschichte fahren. Alle Motorsport-Verrückten können sich auf einen ganz besonderen und wunderbar lauten Moment freuen." 

Ross Brawn, Managing Director, Motorsport, sagte: "Es wird ein emotionaler Moment sein, Mick am Steuer eines Autos zu sehen, das mit so vielen schönen Erinnerungen verbunden ist. Der F2004 war ein fantastisches Auto, das in einer Saison, die als Höhepunkt einer goldenen Periode angesehen werden kann, 15 Siege und beide Meisterschaften einfuhr, das das Ergebnis all der harten Arbeit einer erstaunlichen Gruppe von Menschen und Michael Schumacher, einem äußerst talentierten Fahrer, war. Ich bin sicher, dass sich alle Fans in Hockenheim freuen werden, wenn es wieder um die Strecke donnert, besonders mit Mick im Cockpit. Eine der Anfragen, die wir am häufigsten von den Fans erhalten, ist es, die Autos, die die F1-Geschichte geschrieben haben, wieder auf Kurs zu bringen, so dass dieser Demonstrationslauf in Hockenheim wirklich unvergesslich sein wird."