Circuit-News

BOSS GP bei Formel 1 in Hockenheim

22.04.2018 Kategorie: Formel 1

Die Sensation ist perfekt: Am Rande der an diesem Wochenende am Hockenheimring stattfindenden Klassikveranstaltung Bosch Hockenheim Historic – Das Jim Clark Revival wurde offiziell bestätigt, dass BOSS GP das Programm des Großen Preises von Deutschland der Formel 1 vom 20. bis 22. Juli 2018 ergänzen wird.

Gute Nachrichten für alle Formel-1-Fans
Die Boss GP, Europas schnellste Rennserie, fährt zum ersten Mal im Rahmen eines Formel-1-Weltmeisterschaftslaufs. Der kernige Achtzylinder-Sound der GP2-Boliden, die nicht minder aufregend klingenden Aggregate der World Series by Renault, die infernalisch-lauten 12-Zylinder Superleague-Formula-Triebwerke und natürlich die atemberaubenden und unvergleichlich hochdrehenden Zehnzylinder-Triebwerke der Formel 1 „schreien“ in der BOSS GP, deren Abkürzung für Big Open Single Seater steht, im wahrsten Sinne des Wortes gemeinsam um die Wette. Alle zusammen bieten sie actiongeladenen, schnellen und stimmgewaltigen Motorsport vom Feinsten, welcher in dieser Form im globalen Motorsportuniversum seinesgleichen sucht.

„Die BOSS GP ist bereits seit mehreren Jahren Highlight und Zuschauermagnet unserer historischen Motorsportveranstaltung zu Ehren Jim Clarks. Umso mehr freut es uns, die spektakuläre Bandbreite dieser PS-starken und leistungsoffenen Formelfahrzeuge dem Formel-1-Publikum zu präsentieren. Sound, Speed und Optik werden für Begeisterung und Gänsehautmomente bei Jung und Alt sorgen“, so Jorn Teske, Leiter Marketing der Hockenheim-Ring GmbH.

Weitere Programmpunkte am Hockenheimring sind neben der Formel 1 und BOSS GP Europas schnellster Markenpokal, der Porsche Mobil 1 Supercup, und die Nachwuchs-Kaderschmiede ADAC Formel 4.

Im Online-Ticketshop unter www.hockenheimring.de oder über die Tickethotline der Hockenheim-Ring GmbH unter +49 (0) 6205 950 222 können Tickets platzgenau gebucht werden. Übrigens haben Kinder bis einschließlich 6 Jahren freien Eintritt (ohne Sitzplatzanspruch), Kinder und Jugendliche unter 16 Jahren zahlen auf jedem Platz, mit Ausnahme Südtribüne Oberrang, nur 45 Euro (Sonntag) bzw. 50 Euro (Wochenende).