Circuit-News

2018 NWES Playoffs Preview // Jerry De Weerdt jagt dritten Legend Trophy Titel

30.08.2018 Kategorie: NASCAR Whelen Euro Series
Credits: NASCAR Whelen Euro Series / Stephane Azemard
Credits: NASCAR Whelen Euro Series / Stephane Azemard

Jerry De Weerdt könnte in der Saison 2018 einen neuen Rekord aufstellen. Der Belgier gewann in den vergangenen zwei Jahren die Legend Trophy und führt die Wertung für Fahrer über 40 Jahre auch vor dem Start der Playoffs an. Sollte er zum dritten Mal in Folge den Titel gewinnen, würde er sich in das Rekordbuch der NWES eintragen dürfen, denn er wäre der erste Fahrer, der das in jeglicher NWES Wertung schafft.

Trotz des Vorsprungs von 20 Punkten auf Francesco Parli am Ende der regulären Saison weiß De Weerdt, dass es für ihn keine einfache Aufgabe wird. In den Playoffs werden doppelte Punkte vergeben, weshalb ein Fehler schon das Aus im Kampf um den Titel heißen könnte. Deshalb will sich De Weerdt auch auf seine Rennen in der ELITE 2 konzentrieren anstatt in beiden Divisionen an den Start zu gehen.

“Ich habe den Kampf noch nicht gewonnen”, so der Braxx Racing Besitzer. “Der Wettbewerb wird jedes Jahr härter. Wir waren im vergangenen Jahr in Hockenheim nicht vor Ort, weshalb für uns alles neu sein wird. Danach haben wir aber bei unserem Heimrennen in Zolder einen Vorteil. Es wird spannend werden und nachdem wir in der regulären Saison etwas Pech hatten, wollen wir die Saison bestmöglich abschließen.”

De Weerdt hat mit seinen fünf Legen Trophy Siegen in der aktuellen Saison und seinen elf Karrieresiegen in dieser Wertung die Erfahrung auf seiner Seite. Francesco Parli, der Rookie aus der Schweiz, hat sich aber sehr gut entwickelt. Seine gute Form brachte ihn in Tours sein bisher bestes NWES Ergebnis ein. Der Fahrer des #31 Race Art Tech - Blu Motorsport Chevrolet Camaro holte den siegte in beiden Rennen in der Legend Trophy und kam am Sonntag sogar auf Rang fünf ins Ziel - sein erstes Top-5-Resultat seit seinem NASCAR Einstieg.

“Ich bin mit der Saison bisher sehr zufrieden”, sagt er. “Wir nutzen das Jahr 2018, um uns für die Zukunft zu entwickeln. Wir haben es geschafft, uns Rennen für Rennen zu verbessern. Das Team hat gute Arbeit geleistet und wir verstehen das Auto jedes Rennwochenende immer ein bisschen besser. Unser Ziel ist es, am Ende der Saison in die Top 10 fahren zu können. Wir sind auf dem Weg, dieses Ziel zu erreichen. Dass wir sogar um die Legend Trophy mitkämpfen, motiviert uns umso mehr.”

Beide Fahrer haben das Ziel, in der ELITE 2 Division in die Top 10 zu fahren und genießen es, gegeneinander anzutreten.

“Es hat großen Spaß gemacht, in Tours gegen Francesco zu fahren. Ich war am Sonntag das ganze Rennen über hinter ihm. Ich war schneller, habe es aber nicht geschafft, ihn zu überholen”, so De Weerdt. “Er ist ein fairer Fahrer und wir werden uns in den Playoffs sicher einige tolle Duelle liefern. Der Sommer war lang und ich kann es kaum abwarten, endlich wieder zu fahren.”

Parli sagt: “Es ist ein Genuss, gegen Jerry zu fahren. Ich hoffe, die Lücke in Hockenheim schließen zu können. Auch für mich ist es eine komplett neue Strecke. Wir bewegen uns in die richtige Richtung und Jerry muss sich schon bald sicher etwas Sorgen machen!”

Arianna Casoli liegt in der Legend Trophy mit 23 Punkten Rückstand auf Parli auf Position drei, gefolgt vom belgischen Rookie Diederik Ceyssens.

Die Sieger der Sonderwertungen und die Gesamtsieger der NASCAR Whelen Euro Series bekommen nach dem Finale in Zolder (20. bis 21. Oktober) die Chance, an einem NASCAR Rennen in den USA teilzunehmen.

Der legendäre Hockenheimring in Deutschland ist der Austragungsort der Halbfinals der NASCAR Whelen Euro Series, die vom 15. bis 16. September stattfinden. Alle Rennen werden live auf Fanschoice.tv, der NASCAR Whelen Euro Series Facebookseite, dem NWES YouTube Kanal und auf vielen verschiedenen Webseiten und Facebookseiten übertragen.

Tickets gibt es hier...