Circuit-News

16.512 Teilnehmer starten beim 16. BASF FIRMENCUP

23.05.2018 Kategorie: BASF Firmencup
  • Beliebter Firmenlauf startet am 6. Juni auf der weltberühmten Rennstrecke in Hockenheim
  • The Wright Thing, Crunch und drei Walking Bands sorgen für musikalische Unterhaltung
  • Tipp: professionelles Teamfoto auf dem roten Teppich nicht vergessen!

Mit einem deutlichen Anstieg gegenüber dem Vorjahr ging die Anmeldephase für den 16. BASF FIRMENCUP vor einigen Tagen zu Ende: 16.512 Läuferinnen und Läufer sowie Inline-Skater werden am 6. Juni auf dem Hockenheimring den Asphalt bezwingen. Die Läuferinnen und Läufer kommen 2018 aus mehr als 800 Unternehmen der Metropolregion Rhein-Neckar und der näheren Umgebung.

Zusätzlich zum Hauptlauf sind auch die Jüngsten auf der weltberühmten Rennstrecke am Start: Beim BKK Junior- und beim PFALZWERKE Kids-Laufcup tritt der Nachwuchs im Alter von 6 bis 15 Jahren an. In diesem Jahr stehen beim BASF FIRMENCUP vor allem der Teamgedanke, die Mannschaft und soziales Engagement im Vordergrund. Das drückt sich auch in den Wertungen aus, wo erstmals etwa das schnellste Mitarbeiter-Quartett eines Unternehmens ermittelt wird.

"Wir freuen uns natürlich über die erneut sehr hohen Teilnehmerzahlen, die uns zeigen, dass der BASF FIRMENCUP nach wie vor eine attraktive Veranstaltung ist und die Firmen in der Region anspricht", so Andreas Hornung, Geschäftsführer der Bruce B. corporate communication GmbH aus Stuttgart, die den BASF FIRMENCUP gemeinsam mit der BASF SE aus der Taufe gehoben hat und jetzt bereits im 16. Jahr organisiert und veranstaltet: "Viele Firmen nutzen den BASF FIRMENCUP und die Infrastruktur als Mitarbeiterevent, zum Teambuilding oder auch zum Networking. Nicht zuletzt steht der BASF FIRMENCUP aber auch für soziales Engagement und stärkt damit eine wichtige Leitlinie der BASF."

Der Spaß und die Unterhaltung werden jedenfalls nicht zu kurz kommen, sind sie doch mindestens genau so wichtig wie die sportliche Betätigung und das Miteinander unter den Kolleginnen und Kollegen. Noch bevor die Band "Crunch" an der Mercedes-Tribüne mit ihrer rockigen Musik den Teilnehmern einen zusätzlich Energieschub verpasst, sorgen drei Walking Bands auf dem Gelände für beste Stimmung - und für Orientierung: Trommler etwa marschieren von der Meeting Point Area zum Startpunkt und versuchen dabei, so viele der 16.500 Teilnehmer wie möglich "einzusammeln".

Wer es dann durch's Ziel geschafft hat, sollte mit seinem Team unbedingt an der Sponsorenwand neben der Hauptbühne in der Meeting Point Area vorbeischauen: Ein professionelles Teamfoto auf dem roten Teppich mit den Kolleginnen und Kollegen, das gibt's nicht alle Tage.
 
Während die Erwachsenen in der Meeting Point Area bei Live-Musik feiern, haben Kinder und Jugendliche die Möglichkeit sich in der Kids Meeting Point Area auf der Hüpfburg so richtig auszutoben oder beim Basteln und Malen ihrer Kreativität freien Lauf zu lassen.

"The Wright Thing", gegründet vom britischen Keyboarder und Bandleader Jason Wright, ist als konstante Sensation aus der deutschen Livemusikszene nicht mehr wegzudenken - und nicht vom BASF FIRMENCUP. In den vergangenen Jahren haben sich "The Wright Thing" ihre eigene Fangemeinde in der Meeting Point Area erspielt. Das ist allerdings auch keine Überraschung, bei ihrer musikalischen Show, die geprägt ist von purer Spielfreude und Entertainment auf höchstem Niveau.

Vor dem Ausklang steht aber nun zunächst einmal die Teilnahme: Ab 23.05.2018 werden die Teilnehmerunterlagen an die Team-Captains in den teilnehmenden Unternehmen versandt.

Übrigens: Noch mehr Infos über den BASF FIRMENCUP gibt es auf der Website oder bei Facebook unter www.facebook.de/firmencup.