Circuit-News

Timo Scheider erobert in Hockenheim die Pole-Position

04.05.2013 Kategorie: DTM

Die erste Pole-Position der Saison 2013 ist vergeben: Timo Scheider (Audi) sicherte sich auf dem Hockenheimring Baden-Württemberg im Qualifying den besten Startplatz für das Rennen am Sonntag. Im vierten und letzten Qualifying-Abschnitt setzte er sich mit einer Rundenzeit von 1:35,918 Minuten gegen die Konkurrenz durch. Neben ihm in der ersten Startreihe steht Augusto Farfus (BMW). Dem Brasilianer fehlten 0,116 Sekunden auf die Zeit von Scheider. Für die Startplätze drei und vier qualifizierten sich Christian Vietoris (Mercedes-Benz) und Robert Wickens (Mercedes-Benz). Eine ausführliche Pressemitteilung mit Stimmen erhalten Sie in Kürze.

Das Qualifying im Detail
Lufttemperatur: 16,4 °C
Asphalttemperatur: 29,8 °C

14:40 Das erste Qualifying der Saison ist gestartet. Augusto Farfus eröffnet die Zeitenjagd auf dem Hockenheimring Baden-Württemberg.

14:44 Farfus fährt mit 1:53,076 Minuten auch die erste Bestzeit. Zweitschnellster ist aktuell Joey Hand. Auf den weiteren Positionen Wehrlein, Tomczyk. Die Rundenzeit von Albuquerque wurde gestrichen.

14:45 Glock erobert mit 1:52,468 Minuten Platz eins. Auch die Rundenzeit von Marco Wittmann wurde wegen Verlassens der Strecke gestrichen.

14:46 Heftiger Einschlag von Roberto Merhi im Motodrom. Der Spanier kann aber aus eigener Kraft zurück an die Box fahren.

14:47 Reihenfolge: Farfus, Glock, Priaulx, Rockenfeller, Ekström, Werner.

14:49 Neue Bestzeit: Ekström erobert mit 1:50,420 Minuten vorläufig Platz eins. Green kann mit 1:50,420 Minuten kontern und verdrängt seinen Markenkollegen auf Platz zwei.

14:51 Joey Hand fährt mit 1:49,808 Minuten auf Platz eins. Aktuell nicht in Q2 dabei wären Wittmann, Albuquerque, Glock, Werner, Juncadella und Merhi auf den Positionen 17 bis 22.

14:52 Vietoris verbessert sich auf Rang zwei. Der Rückstand auf Hand nur minimal: 0,004 Sekunden. Glock fährt auf Platz vier vor.

14:54 Noch knapp zwei Minuten. Ekström vor Hand und Vietoris an der Spitze. Wickens, Wittmann, Albuquerque, Werner, Merhi und Juncadella auf den Positionen 17 bis 22.

14:56 Der erste Qualifying-Durchgang ist beendet. Aber noch sind alle Fahrzeuge auf der Strecke.

14:58 Juncadella schafft den Sprung in Q2 in letzter Sekunde. Er verbessert sich bei seinem letzten Versuch auf Platz 16. Ausgeschieden sind Andy Priaulx, Miguel Molina, Edoardo Mortara, Roberto Merhi, Marco Wittmann und Marco Werner.

14:59 Farfus beendet die Session als Schnellster vor Wehrlein, Vietoris, Hand und Scheider.

15:04 Start der zweiten Qualifying-Session. Die besten zehn Fahrer ziehen in Q3 drei ein. Die Session dauert elf Minuten.

15:06 Farfus setzt mit 1:49,650 Minuten die erste Bestzeit. Albuquerque ist mit 0,646 Sekunden Rückstand Zweiter.

15:09 Reihenfolge: Farfus, Wickens, Wehrlein, Scheider, Green, Hand, Glock und Albuquerque auf den Plätzen eins bis zehn. Vietoris und Paffett belegen aktuell die Positionen elf und zwölf.

15:10 Führungswechsel: Ekström übernimmt Platz eins von Farfus. Die Rundenzeit des Schweden: 1:48,533 Minuten.

15:13 Schlussspurt in Q2: Wehrlein ist Schnellster. Scheider, Juncadella, Rockenfeller, Paffett, Glock und Albuquerque auf den Plätzen elf bis 16. Wer schafft den Sprung in Q3?

15:15 Scheider kann sich bei seinem letzten Versuch auf Platz sieben verbessern. Auch Juncadella (P8) und Paffett (P7) schaffen in letzter Sekunden den Sprung in die Top 10. Nicht in Q3 dabei sind Tomczyk, Green, Tambay, Rockenfeller, Glock und Albuquerque.

15:22 Start von Q3. Die verbliebenden zehn Fahrer kämpfen um den Einzug in Q4. Elf Minuten dauert die dritte Session. Paffett geht als Erster auf die Strecke.

15:26 Die erste Bestzeit setzt Timo Scheider mit 1:45,862 Minuten. Vietoris ist Zweiter mit 5,351 Sekunden Rückstand.

15:27 Juncadella fährt hinter Scheider auf Rang zwei (+2,366 Sekunden).

15:28 Scheider kommt an die Box; auch Vietoris biegt in die Boxengasse ein. Paffett fährt mit 1:47,466 Minuten auf Platz zwei.

15:29 Neuer Vierter ist Wickens. Aber: Die Position hat nur kurz bestand, denn Wehrlein ist der neue Spitzenreiter mit 1:44,775 Minuten und Spengler ist Dritter mit 1:46,199 Minuten.

15:30 Neue Reihenfolge auf den ersten Plätzen: Paffett übernimmt Platz eins, Ekström die zweite Position.

15:31 Erneuter Wechsel an der Spitze: Farfus ist aktuell der schnellste im Feld. Aber nur kurz, denn Wehrlein kann kontern. Wickens, Ekström, Scheider, Juncadella, Vietoris und Hand belegen die Plätze fünf bis zehn.

15:32 Die Reihenfolge wechselt im Sekundentakt: Farfus ist aktuell Erster vor Wickens, Spengler und Vietoris.

15:33 Spannende Schlussphase in Q3: Am Ende setzen sich Vietoris, Scheider, Farfus und Wickens durch und machen in Q4 die Pole-Position für den Saisonauftakt unter sich aus. Ekström, Paffett, Spengler, Wehrlein, Hand und Juncadella belegen die Positionen fünf bis zehn.

15:41 Start von Q4. Robert Wickens eröffnet den Kampf um die Pole-Position für das erste DTM-Saisonrennen.

15:42 Robert Wickens geht auf seine schnelle Runde in dem Einzelzeitfahren um die Pole.

15:43 Die Rennleitung hat die Zeit von Wickens gestrichen, weil er in Kurve 1 die Strecke verlassen hat.

15:46 Augusto Farfus: 1:36,034 Minuten.

15:48 Timo Scheider: 1:35,918 Minuten.

15:51 Christian Vietoris: 1:36,194 Minuten.

15:52 Die erste Pole-Position der DTM-Saison 2013 geht an Timo Scheider. Neben ihm in der ersten Startreihe steht am Sonntag Augusto Farfus. Christian Vietoris und Roberto Merhi stehen auf den Plätzen drei und vier dahinter.