Circuit-News

Spannendes DTM-Finale erwartet – traditionell in Hockenheim

13.09.2013 Kategorie: DTM
Spannendes DTM-Finale erwartet
Spannendes DTM-Finale erwartet

Die DTM steuert mit Vollgas auf das große Saisonfinale zu, das am 18. bis 20. Oktober traditionell auf dem Hockenheimring Baden-Württemberg ausgetragen wird. Vor dem Showdown stehen für die populärste internationale Tourenwagenserie noch die Saisonläufe acht und neun am 15. September in Oschersleben und am 29. September in Zandvoort/NL auf dem Programm. Die ARD überträgt die Rennen am Sonntag jeweils live ab 13.15 Uhr, die Qualifyings samstags ab 14.30 Uhr.

Die 22 DTM-Piloten der Premium-Automobilhersteller Audi, BMW und Mercedes-Benz haben in dieser Saison spannende Rennen geliefert – und für einige Überraschungen gesorgt. Denn drei Rennen vor Saisonende liegt keiner der insgesamt fünf Piloten, die den DTM-Titel schon einmal gewonnen haben, auf den ersten drei Plätzen der Gesamtwertung. Spitzenreiter ist mit 106 Punkten Audi-Pilot Mike Rockenfeller, der bei noch 75 zu vergebenden Punkten bereits 35 Zähler Vorsprung hat. Der aus Neuwied nahe Koblenz stammende Rockenfeller erarbeitete sich seine Titelchance mit zwei Siegen, einem zweiten und zwei vierten Plätzen. Überraschend kam „Rockys“ Erfolgsserie dabei nicht: Er war schon 2012 als Gesamtvierter bestplatzierter Audi-Fahrer.

Dagegen hatte nicht jeder DTM-Fan bei Mercedes-Benz die beiden Junioren Christian Vietoris und Robert Wickens auf der Rechnung, die hinter Rockenfeller auf den Plätzen zwei und drei liegen. Vietoris fuhr als einziger Pilot neben Rockenfeller in jedem Rennen in die Punkteränge, holte gleich vier Mal Rang drei und sammelte damit 71 Zähler. Der in Stuttgart lebende Kanadier Wickens (70 Punkte) stand drei Mal auf dem Podium, zuletzt nach seinem Premierensieg beim Regenrennen auf dem Nürburgring.

Erst hinter den zwei 24-Jährigen folgt auf Tabellenrang vier Titelverteidiger Bruno Spengler. Mit drei Zählern Rückstand auf seinen Landsmann Wickens befindet sich der BMW-Pilot immerhin noch in Reichweite zu den Verfolgern. Nach seinem Triumphzug im vorigen Jahr steht für Spengler 2013 ein Sieg am Red Bull Ring zu Buche. Zuletzt war er zwei Mal schuldlos in Kollisionen verwickelt und ohne Zähler geblieben. Eine Berg- und Talfahrt war die Saison auch für Spenglers BMW-Markenkollegen Augusto Farfus, der auf Tabellenrang fünf liegt (66 Punkte). Der Brasilianer gewann das Auftaktrennen in Hockenheim und stand weitere zwei Male auf dem Podium. Dem stehen aber auch drei Rennen ohne Punkte gegenüber.

Für Gary Paffett, den erklärten Titelanwärter von Mercedes-Benz, scheint der Zug abgefahren zu sein. Der DTM-Champion von 2005 und dreimalige DTM-„Vize“ rangiert vor Oschersleben nur auf dem sechsten Tabellenplatz. Lediglich am Lausitzring jubelte der Brite als Sieger. Dem gegenüber stehen zwei Nullnummern. Noch weiter zurück als Paffett (57 Punkte) liegen die beiden zweimaligen DTM-Champions Mattias Ekström und Timo Scheider (beide Audi). Ekström, Champion von 2004 und 2007, ist Gesamtachter (38 Punkte), Scheider, der Titelträger von 2008 und 2009, liegt auf Rang 15 (12 Punkte). Noch zwei Zähler weniger auf dem Konto hat auf Platz 16 BMW-Pilot Martin Tomczyk, der 2011 triumphiert hatte.

Alles für die Fans: Partnerserien, ARD-Chartshow, SWR3-Party
Rund um das DTM-Finale wird dem Zuschauer in Hockenheim beste Unterhaltung geboten. Auf der Rennstrecke sorgen die Partnerserien für Furore: die FIA Formel-3-Europameisterschaft, der Porsche Carrera Cup Deutschland und der Volkswagen Scirocco R-Cup. Die Fans dürfen sich außerdem auf zahlreiche Autogrammstunden, zwei Konzerte im Rahmen der ARD-Chartshow und den schon traditionellen Discoabend „SWR3 Goes Clubbing“ freuen.

Tickets im Vorverkauf günstiger
Im Vorverkauf sind die familienfreundlichen Ticketpreise noch günstiger. Das beliebte Family-Ticket gibt es exklusiv im Vorverkauf. Es kostet für zwei Erwachsene und zwei Kinder bis einschließlich 14 Jahre in der Kategorie Bronze 105 Euro, inklusive des begehrten Fahrerlagerzugangs. Das günstigste Wochenendticket ist schon für 26 Euro (Tageskasse 30 Euro) zu haben. Fahrerlagertickets kosten für alle Ticketkategorien im Vorverkauf 25 Euro (Tageskasse 30 Euro).
Tickets sind erhältlich über die DTM-Ticket-Hotline unter 01806 456 456 (0,20 Euro/Anruf inkl. MwSt. aus dem dt. Festnetz/max. 0,60 Euro/Anruf inkl. MwSt. aus dem dt. Mobilfunknetz) oder die Ticket-Hotline des Hockenheimrings unter 06205/95 02 22, im Internet über die offiziellen Websites www.dtm.com sowie über alle Vorverkaufsstellen von CTS Eventim. Mit dem Print@Home-Verfahren können die Tickets auch sicher und bequem von zu Hause aus über www.dtm.com gekauft und anschließend selbst ausgedruckt werden.