Circuit-News

Sieben Champions und ein Senkrechtstarter – DTM Saisonfinale in Hockenheim

04.09.2014 Kategorie: DTM
Marco Wittmann beim Auftakt 2014
Marco Wittmann beim Auftakt 2014

Eine Saison der Überraschungen liegt hinter den DTM-Teams, wenn sie am 17. bis 19. Oktober zu ihrem diesjährigen Finale an den Hockenheimring Baden-Württemberg kommen: Während die hoch gehandelten ehemaligen Champions – erstmals gleich sieben an der Zahl – ihr Können nicht in Siege ummünzen konnten, spielte sich ein junger Franke unbekümmert und fehlerfrei an die Spitze von Europas populärster Tourenwagenserie: Marco Wittmann gewann im neuen BMW M4 DTM vier von sieben Saisonläufen und führt die Meisterschaftswertung vor den drei verbliebenen Rennen mit 120 Punkten souverän an.

Bevor die 23 Piloten der Premium-Automobilhersteller Audi, BMW und Mercedes-Benz im traditionsreichen badischen Motodrom den zehnten und letzten Saisonlauf 2014 austragen, stehen noch zwei Rennen auf dem Lausitzring (14. September) und im niederländischen Zandvoort (28. September) im Kalender. Beide Läufe überträgt die ARD sonntags ab 13.15 Uhr.

Die Saisonbilanz lässt sich auf einen einfachen Nenner bringen: Zwar konnten viele Fahrer Highlights setzen, aber nur Marco Wittmann gelang das Kunststück, konstant Siege und Punkte zu holen. Dass dem 24-Jährigen der 4,574 Kilometer lange Grand-Prix-Kurs in Hockenheim liegt, zeigte sein Auftaktsieg Anfang Mai. Diesem folgten Siege auf dem Hungaroring, dem Red Bull Ring und dem Nürburgring. Daneben standen Christian Vietoris in Oschersleben, Robert Wickens (beide Mercedes-Benz) auf dem Norisring und Maxime Martin (BMW) in Moskau ganz oben auf dem Podium. Dort herrschte Vielfalt neben Wittmann. Neun Piloten jubelten über die Plätze zwei und drei – darunter mit Mattias Ekström, Mike Rockenfeller und Bruno Spengler auch drei der sieben DTM-Champions im Starterfeld.

Das spiegelt sich in der Meisterschaftswertung wieder. Hinter dem BMW-Jungstar aus Fürth tummelt sich ein dichtes Verfolgerfeld, das von drei Audi-Piloten angeführt wird. Ekström, DTM-Meister der Jahre 2004 und 2007, liegt mit 56 Zählern auf Rang zwei der Wertung, gefolgt vom punktgleichen Edoardo Mortara und

Titelverteidiger Mike Rockenfeller (53 Zähler). Mit 42 Punkten führt der Champion von 2012, Bruno Spengler (BMW), die nächste Verfolgergruppe an. Ihm folgt Christian Vietoris als erster Fahrer eines DTM Mercedes AMG C-Coupés (41 Punkte). Auf eine wechselvolle Saison blickt Timo Glock zurück. Der ehemalige Formel-1-Pilot hatte sich sicher mehr erhofft, als seinen derzeit zehnten Gesamtrang mit 33 Zählern. Mit seinem dritten Platz im österreichischen Spielberg konnte Glock zwar sein Können aufblitzen lassen, doch die Trauben hängen hoch in der hart umkämpften DTM. Gerade für das Finale in Hockenheim hat er sich allerdings viel vorgenommen, denn hier holte der BMW-Fahrer im Vorjahr seinen ersten DTM-Sieg.

ARD-Chartshow, SWR3-Disco, Autogrammstunden: Beste Unterhaltung für die Zuschauer
Wie beim Saisonauftakt wird den Fans vor Ort auch am DTM-Finalwochenende ein attraktives Rahmenprogramm geboten. Auf der Open-Air-Bühne in der Boxengasse sorgen populäre Bands bei der ARD Chartshow sowohl am Samstag als auch am Sonntag für gute Stimmung. Am Samstagabend steht traditionell die beliebte Disco „SWR3 Goes Clubbing“ auf dem Programm. Zu den Klassikern im Fanangebot zählen darüber hinaus zahlreiche Gelegenheiten, sich Autogramme der Rennstars zu sichern, ebenso wie der Pitwalk durch die Boxengasse, die Nähe beim Boxenstopp-Training, Fan-TV auf riesigen Videowänden, Fahrerlagertickets und vieles mehr. Und auf der Rennstrecke kämpfen die Nachwuchspiloten, Profirennfahrer, Amateure und Promis der Partnerserien um Punkte, Siege und Titel. In Hockenheim am Start: die Formel-1-Talenteschmiede FIA Formel-3-Europameisterschaft, der Porsche Carrera Cup Deutschland mit fast 40 Teilnehmern und der Volkswagen Scirocco R-Cup.

Ticketpreise familienfreundlich – und im Vorverkauf preisgünstiger
Was die Tickets angeht, lohnt es sich, den Vorverkauf zu nutzen. Das beliebte Family-Ticket etwa ist ausschließlich online im Voraus zu beziehen und kostet für zwei Erwachsene und zwei Kinder bis einschließlich 14 Jahre in der Kategorie Bronze 105 Euro (inklusive Fahrerlagerzugang). Das günstigste Wochenendticket ist bereits für 26 Euro (Tageskasse: 30 Euro) zu haben. Fahrerlagertickets kosten für alle Ticketkategorien im Vorverkauf 25 Euro (Tageskasse: 30 Euro).

Tickets sind erhältlich über die DTM-Ticket-Hotline unter 01806 456 456 (0,20 Euro/Anruf inkl. MwSt. aus dem dt. Festnetz/max. 0,60 Euro/Anruf inkl. MwSt. aus dem dt. Mobilfunknetz) oder die Ticket-Hotline des Hockenheimrings unter 06205 950 222, im Internet über die offiziellen Websites www.dtm.com und www.hockenheimring.de. Mit dem Print@Home-Verfahren können die Tickets sicher und bequem von zu Hause auf www.dtm.com gekauft und anschließend ohne zusätzliche Gebühren selbst ausgedruckt werden.