Circuit-News

Saisonauftakt mit neuen DTM-Autos: atemberaubend spektakulär

23.03.2017 Kategorie: DTM

Das wird ein Saisonauftakt nach Maß. Die DTM feiert auf dem Hockenheimring Baden-Württemberg von 5. bis 7. Mai die Premiere der neuen, atemberaubend spektakulären DTM-Boliden von Audi, BMW und Mercedes-AMG. Mehr Leistung, weniger Abtrieb und weichere Reifen versprechen ein geändertes Fahrverhalten – anspruchsvoller für die Rennfahrer, aufregender für die Zuschauer. Erwartet werden actionreichere, von Überholmanövern geprägte Rennen. Für das Highlight des Rahmenprogramms sorgen die Drift-Könige der Rallycross-WM – allen voran Audi-DTM-Star Mattias Ekström als amtierender Weltmeister.

Der Grand-Prix-Kurs ist die perfekte Bühne für die ersten beiden Qualifyings und Rennen der neuen Fahrzeuge. Die DTM-Fahrer lieben den Hochgeschwindigkeitskurs im Badischen, weil man an gleich mehreren Stellen gut überholen kann – und weil das stadionartige Motodrom eine ganz spezielle Gänsehaut-Atmosphäre schafft. Insgesamt 18 DTM-Boliden wird das Starterfeld umfassen.

Fahrer 2017: Zwei Neue, ein Rückkehrer und ein Fahrerwechsel mit Ausrufezeichen
Marco Wittmann, beim 2016er-Finale in einem tollen Showdown in Hockenheim auf letzter Rille Champion geworden, tritt als BMW-Speerspitze zur Titelverteidigung an. Angesichts des brandneuen BMW M4 DTM setzen die Münchener beim Fahrerkader auf die Karte Konstanz – mit Tom Blomqvist, Augusto Farfus, Timo Glock, Maxime Martin sowie dem 2012-Champion Bruno Spengler.
Markenmeister Audi bringt frischen Wind ins Feld mit Loïc Duval und René Rast, wobei der Deutsche schon als Ersatzfahrer agierte. Die Neuen treffen auf versiertes Stammpersonal in den Audi RS 5 DTM: auf Jamie Green, Nico Müller, den 2013er-Champion Mike Rockenfeller und auf Mattias Ekström (Meister 2004/2007) mit Doppeljob als DTM- und Rallycross-Pilot.

Einen Fahrerwechsel mit Ausrufezeichen meldete Mercedes-AMG: Edoardo Mortara, 2016 als Audis Bester bis zum Finale mit Titelchance, fährt nun einen der sechs neuen Mercedes-AMG C 63 DTM. Die Ex-Champions Gary Paffett (2005) und Paul Di Resta (2010) zählen ebenso zum Aufgebot wie Robert Wickens, Lucas Auer und DTM-Rückkehrer Maro Engel.

Rallycross-WM – Spektakel im K.o.-System, Ticketpreise familienfreundlich
Rallycross im Motodrom? Das geht! Seit drei Jahren dank einer eigens präparierten Piste mit Asphalt- und Schotteranteilen. Die Rallycross-Boliden sind kompakt, leistungsstark – und vor allem stabil. Das hat gute Gründe: Blechkontakt ist in den spektakulären Ausscheidungsrennen der Driftkönige an der Tagesordnung. Auch die beliebten Markenpokale von Audi und Porsche sind am Start. Alles für die Fans – das gilt auch für das attraktive Rahmenprogramm, etwa mit Autogrammstunden und Open-Air-Konzerten.

Die Ticketpreise sind stabil und familienfreundlich. Ab zehn Euro ist der Fan am Freitag dabei, das günstigste Wochenendticket kostet gerade 25 Euro. Für das populäre Family-Ticket werden jetzt unterschiedliche Versionen angeboten. Das Top-Ticket kostet 125 Euro für zwei Erwachsene und zwei Kinder bis einschließlich 14 Jahre und beinhaltet den Zutritt zum Fahrerlagerzugang, das preisgünstigste gilt für Samstag und schlägt mit 35 Euro zu Buche. Mit Print@Home-Verfahren kann man DTM-Tickets von zu Hause über www.dtm.com kaufen und ausdrucken. Auch über die DTM-Ticket-Hotline unter 01806 456 456 (0,20 Euro/Anruf inkl. MwSt. aus dem dt. Festnetz/max. 0,60 Euro/Anruf inkl. MwSt. aus dem dt. Mobilfunknetz) oder die Hotline des Hockenheimrings unter 06205 950 222 sind Tickets buchbar.