Circuit-News

Rosberg, Wehrlein und Hülkenberg geben Vollgas in Hockenheim

28.06.2016 Kategorie: Formel 1

Deutscher Doppelsieg in Baku
Platz eins und zwei für Nico Rosberg und Sebastian Vettel in Baku, weiterhin die Führung in der WM für Rosberg und der Sieg der deutschen Nationalmannschaft gegen die Slowakei bei der Fußball-Europameisterschaft in Frankreich – für Team Deutschland läuft es sportlich zurzeit bestens.

Und in nur fünf Wochen steht schon das nächste Highlight auf dem Programm: Dann kehrt die Formel 1 zurück nach Deutschland. Die Vorbereitungen zum Großen Preis von Deutschland für das Heimspiel der Silberpfeile und die vier deutschen Formel-1-Piloten laufen bereits auf Hochtouren.

 

 

Deutsche Formel-1-Piloten stimmen auf Großen Preis von Deutschland ein
Vom 29. bis 31. Juli erleben die Fans beim Großen Preis von Deutschland ein wahres Motorsport-Spektakel in Hockenheim. Nico Rosberg, Pascal Wehrlein und Nico Hülkenberg können das Comeback in ihrer Heimat kaum erwarten. Deshalb reisen sie nach einer kurzen Verschnaufpause nach dem Rennen in Baku nun ins badische Motodrom.

Rosberg, Wehrlein und Hülkenberg grillen mit Journalisten
Dort stehen sie am Dienstag, den 28. Juni bei einem Media Day gemeinsam mit Georg Seiler, Geschäftsführer der Hockenheim-Ring GmbH, den Journalisten Rede und Antwort. Nach einer offiziellen Pressekonferenz haben die Medienvertreter sogar die Gelegenheit, in lockerer Atmosphäre beim Grillen mit den Profis über die Faszination ihres Heimrennens zu plaudern.

Taxifahrten in DTM-, GT3- und AMG-Performancefahrzeugen
Wem die Theorie nicht genug ist, der macht sich auch in der Praxis einen Eindruck vom Hockenheimring und den Herausforderungen dieser besonderen Strecke. Unter anderem Bernd Schneider und Thomas Jäger nehmen die Journalisten in DTM-, GT3- und AMG-Performancefahrzeugen mit auf eine schnelle Runde und zeigen ihnen aus nächster Nähe, wo sich Ideallinie und Limit befinden.

Große Ausstellung zur 90-jährigen Geschichte des Großen Preises von Deutschland
Auch die Historie des Großen Preises von Deutschland steht im Mittelpunkt. Eine Ausstellung gibt einen Rückblick auf die 90-jährige Geschichte dieses Motorsport-Highlights. Der erste deutsche Grand Prix wurde am 11. Juli 1926 auf der AVUS in Berlin ausgetragen. Es siegte Rudolf Caracciola auf Mercedes-Benz.

#F1istZURUECK
Mit jedem Tag steigt die Vorfreude auf das Comeback der Königsklasse in Deutschland. Damit die Fahrer, Teams, Partner und Fans diese mit anderen teilen können, gibt es einen Social-Media-Hashtag, der alle zusammenbringt: #F1istZURUECK.

Auf der zugehörigen Website www.F1istZURUECK.de werden alle Posts von Facebook und Twitter mit diesem Hashtag gesammelt – ob Videos, Bilder oder News. So wird garantiert, dass niemand etwas rund um das Heimspiel verpasst. Zusätzlich gibt es alle Infos rund um den Großen Preis von Deutschland und die deutschen Fahrer.

Neue Ticketpreise – besonders attraktiv für Familien und junge Leute
Dieses Jahr dürfen sich die Zuschauer über spezielle Ticketpreise am Hockenheimring freuen. So sollen vor allem Familien und junge Menschen das Spektakel Formel 1 zu einem erschwinglichen Preis mitverfolgen können. Kinder bis einschließlich 6 Jahren haben freien Eintritt (ohne Sitzplatzanspruch), Kinder und Jugendliche unter 16 Jahren zahlen auf jedem Platz, mit Ausnahme Südtribüne Oberrang, nur 45 Euro (Sonntag) bzw. 50 Euro (Wochenende). Übrigens: Am Freitag haben die Zuschauer freie Platzwahl auf den geöffneten Tribünen (außer Kat. 1), die Zuschauerbereiche an den Streckenabschnitten Parabolika und Spitzkehre sind das gesamte Wochenende für Ticketinhaber frei zugänglich.