Circuit-News

Radsport-Happening Circuit Cycling 09. und 10. Mai 2015

30.01.2015 Kategorie: Hockenheimring

Das Circuit Cycling ist am 9. und 10. Mai 2015 das Radsport-Happening auf dem legendären Hockenheimring mit 10h-Rennen, Jedermann-Rennen, Zeitfahren, Duahtlon, Circiut Crit, Speed-up Race und mehr. Der Frühbucher-Rabatt bis 31. Januar wird für das 10h-Rennen verlängert. Zeit- und Streckenplanung wurden modifiziert.

Am 31. Januar 2015 ist Stichtag, ab da gelten beim Circuit Cycling die Normalpreise. Wer sich den Frühbucher-Rabatt sichern möchte, muss am Samstag bis 24:00 Uhr gebucht haben. Nicht so beim 10h-Rennen, dafür wurde die Frühbucher-Rabatt-Aktion bis 28. Februar verlängert. Das ist allerdings nicht das einzig Neue vom Hockenheimring. Über den Jahreswechsel hat das Organisationsteam an Zeit- und Streckenplanung nochmals Hand angelegt. „Es gehört zur Tradition unserer Veranstaltungen, dass wir einen engen Kontakt zu Teilnehmern pflegen“, erklärt Organisationsleiter Hanns-Martin Fraas. Und aus dem umfangreichen Feedback zur Premiere des zweitägigen Events wurden die  Änderungen erarbeitet.

Das Mannschafts-Zeitfahren vom Freitag wurde auf den Samstag-Morgen und das Einzel-Zeitfahren auf Samstag-Nachmittag verschoben. „So sparen sich die meisten Teilnehmer eine Übernachtung“, nennt Fraas die Hintergründe. Der Samstag wird zum ausgesprochenen Speedday, denn zwischen den Zeitfahren gibt’s noch einen Speed-Workshop rund um die Themen Cockpit, Laufräder, Speedware, Helm und Bike. „Wir planen einen zweistündigen Workshop für 50 bis 100 Interessierte“, umreißt der Organisationsleiter erste Details. „Für Teilnehmer an einem der Rennen des Circuit Cycling ist die Teilnahme kostenlos“. Neben dem Zeitplan wurde auch die Streckenplanung modifiziert. Das 10h-Rennen findet nun ausschließlich auf dem GP-Kurs statt, die Passage durchs Fahrerlager wurde gestrichen. Ein neuer Lageplan ist unter www.circuit-cycling.de online. Und auch bei den Jedermann-Rennen gab es eine Veränderung im Streckenkonzept, dem die Passagen über die beiden Querspangen zum Opfer gefallen sind. „Als wir 2009 das Rennen auf Hockenheimring geplant haben, schien es uns wichtig, möglichst viele Kilometer pro Runde anbieten zu können. Mit der aktuellen Planung verlieren wir zwar rund einen Kilometer pro Runde aber auch die einzigen engen Streckenabschnitte“, so Fraas. Die Jedermänner fahren am 10. Mai 2015 nun ausschließlich auf der 4,6 Kilometer langen Grand Prix-Strecke. Die muss beim 60 km-Rennen 2015 nun 13 Mal und bei 120 km-Rennen 26 Mal umrundet werden.

Alle Informationen und der Link zur Anmeldung sind unter www.circuit-cycling.de zu finden.