Circuit-News

Nitrolympx vom 12.-14. August

11.07.2011 Kategorie: NitrOlympX

Highspeed-Fans aufgepasst! Vom 12. bis zum 14. August 2011 treffen sich die schnellsten Piloten Europas wieder dort, wo Geschwindigkeit zuhause ist – bei den 26. NitrOlympX auf dem Hockenheimring. Im Rahmen der diesjährigen FIA & UEM Drag Racing Europameisterschaft lassen die Giganten des Motorsports wieder drei Tage lang die Luft brennen, die Erde erbeben und den Fans das Adrenalin in die Adern treiben.

Wenn bei den NitrolympX unfassbare 10.000 Pferdestärken auf einmal losdonnern, zittert selbst das Hockenheimer Motodrom. Die hochexplosive Mischung aus Geschwindigkeit, Sport und Show beim größten Drag-Racing Rennen außerhalb der USA lockt jedes Jahr rund 50.000 Fans an die „Rico Anthes Quartermile“. Denn hier erleben die Anhänger von 100% High Speed, Action und Power, die Faszination der Beschleunigung auf höchstem Niveau.

Drag-Racing, das ist Motorsport pur: Fahrer gegen Fahrer, Maschine gegen Maschine. Das Duell um die beste Reaktion, die schnellste Zeit und astronomische Beschleunigungen von 0 auf 100 in weniger als 1 Sekunde. Vor allem die Geschosse der Top Fuel Klasse machen ihrem Ruf als absolute Königsklasse des Drag-Racing immer wieder alle Ehre und erreichen auf der exakt 402,33 Meter langen „Rico Anthes Quartermile“ des Hockenheimrings Geschwindigkeiten von über 500 km/h.

Bei den Top Fuelern dürfte dabei dieses Jahr das Duell "USA vs. Europa" für mächtig Spannung sorgen: Mit dem Amerikaner Tommy Johnson Jr. hat sich ein sehr starker US-Pilot angekündigt, um sich mit der europäischen Elite zu messen. Doch dem Gast aus Übersee, trotz der momentanen Führung im Gesamtklassement, vorschnell die Favoritenrolle zuzuschreiben, kann sich schnell als Fehler erweisen. Denn die europäischen Strecken und Piloten haben ihre ganz eigenen Gesetze und Tricks.

Ein weiterer "Hotspot im FIA-Sektor" der diesjährigen Veranstaltung ist sicher - besonders aus deutscher Sicht – der Kampf der Brüder Habermann. Timo und Dennis Habermann werden auf ihrer Hausstrecke wieder alles geben, denn die schnellsten Brüder Europas streben auch dieses Jahr erneut den Champion- und Vize-Titel in der Klasse Top Methanol Dragster an. – Allerdings wird über die familieninterne Reihenfolge noch heftig diskutiert.

Mit der Austragung der UEM Drag Bike Europameisterschaft werden 2011 auch wieder die NitrOlympX-Besucher angesprochen, die den "gepflegten Ritt auf der Rasierklinge" zu schätzen wissen: knallharte Ampelduelle, Dreiviertel der Strecke auf dem Hinterrad, im Ziel über 320 Stundenkilometer - und alles ohne Bremsfallschirm.

Auch hier haben wir aus deutscher Sicht wieder ein echt heißes Eisen im Feuer: Christian Jäger aus Kredelbach. Nach seinem Wechsel in die Klasse Supertwin-Top-Fuel beließ er es nicht bei einem "vorsichtigen Herantasten" an die neuen Grenzen. Gleich im zweiten Rennen setzte er eine unübersehbare Marke als Top Qualifier und reiht sich im Gesamtklassement auf einem beachtlichen Rang 4 ein. Es ist nur eine Frage der Zeit, wann der erste Sieg fällig ist – vielleicht ja bereits auf dem Hockenheimring.

Neben dem Kampf um die Europameisterschaftstitel der Cars und Bikes sind natürlich auch die Sportsman-Dragster-Klassen wieder mit einem prallvollen Starterfeld vertreten und auch das vollständig zugängliche Fahrerlager bietet wieder jede Menge interessanter Eindrücke, sodass "Langeweile" bei den NitrOlympX ein Fremdwort ist.

Ein Erlebnis der ganz besonderen Art an diesen Jagdwochenenden nach dem ultimativen Geschwindigkeitsrekord ist dabei insbesondere die legendäre Nightshow am Samstagabend. Wenn sich die Dämmerung über das Motodrom senkt, sind die Tribünen bis auf den letzten Platz besetzt. Dann ist Showtime angesagt. Für 120 Minuten brennt bei der „Saturday Night Show“ die Luft über dem Dragstrip und bietet alles, was das Herz eines echten Drag-Racing-Fan begehrt: Sprühende Funken und meterhohe Flammen, qualmende Reifen beim Burnout-Contest, das Donnern von Jet-Düsentriebwerken, fesselnde Stunts und zum Abschluss ein bombastisches Feuerwerk, kurzum eine rundum gelungene Show. Absolutes Highlight bei dieser Show der Superlative: das Night-Race der Top Fuel Dragster. Wer einmal gesehen hat, wie sich zwei dieser über zehn Meter langen PS-Giganten nebeneinander, nur vom Schein ihrer drei Meter hohen Auspuffflammen beleuchtet, in die Dunkelheit stürzen, während ihre 6.000 PS starken Motoren die Tribünen im wahrsten Sinne des Wortes erzittern lassen, der wird es nie wieder vergessen.

Fazit: Das volle FIA- und UEM-Starterfeld, die bunte Vielfalt der zahlreichen Sportsman-Klassen, das wie immer offene Fahrerlager sowie die in Europa einzigartige und unerreichte Nightshow, werden auch dieses Jahr die NitrOlympX auf dem Hockenheimring zu einem der absoluten Highlights im europäischen, ja sogar weltweiten Drag Racing-Kalender machen.