Circuit-News

NitrolympX - Der Freitag

09.08.2014 Kategorie: NitrOlympX

Bereits am ersten Tag der 29. NitrolympX auf der Rico Anthes Quatermile gibt es zahlreiche Highlights. Neben dem Rekordstarterfeld, das für jeden Auto- und Motoradfan eine bunte Vielfalt unterschiedlichster Fahrzeuge bereit hält, sind auch sportlich bereits einige beindruckende Leistungen zu bestaunen.

Als einer der ersten steht am Freitag Mario Thau mit seinem VW Polo auf der Strecke. Mario schafft es auf Anhieb, einen neuen Europarekord für Frontgetriebene Fahrzeug auf die Bahn zu zaubern. Bei den NitrolympX weiß man eben nie, wann wer mit einem riesen Lauf um die Ecke kommt.

Bei den Top Fuel Dragstern, den unbestrittenen Giganten des Sports, konnte das Team der Andersen Brothers die anspruchsvolle Strecke am besten einschätzen. Sie tunen den 10.000 PS Boliden ihres Fahrers Thomas Nataas zu einer 4,59. Dabei ist der Norweger nach 300 Metern schon 415 km/h schell. Mit einem "soften" Set-up. Da geht am Samstag und Sonntag noch wesentlich mehr.

Eines von vielen Highlights bei den Bikes sind die Super Street Bikes. Ganze 30 Fahrer haben hier heute Qualifikationsläufe absolviert. Ganz vorne steht, trotz der britischen Dominanz in der Klasse, der Maltese Shaun-Paul Buttigieg. Seine Hayabusa mit Stassenreifen war nach 7,47 Sekunden mit genau 300km/h im Ziel.

Bei den Nitro befeuerten Super Twin Top Fuel Bikes wird der Lokalmatador Christian Jäger seiner Favouritenrolle gerecht. Der Pfälzer führt seine Klasse nach zwei Durchgängen an und verfolgt weiter sein Ziel: Den Europameistertitel.

Die Ränge sind am Freitag ebenfalls schon sehr gut gefüllt, die Stimmung genauso heiss wie das Wetter. Dicke Burnouts, die die Tribünen einnebeln werden mit tosendem Applaus belohnt und man merkt: Das wird ein großartiges Rennwochende. Die Weichen für eine einzigartige Show sind an diesem ersten Tag in Hockenheim auf jeden Fall bereits gestellt worden.

Alle Infos finden Sie unter: www.nitrolympx.de