Circuit-News

Formel-1-Feeling für Radfahrer – Der Hockenheimring wartet

23.06.2016 Kategorie: Circuit Cycling

Das Circuit Cycling auf dem Formel-1-Grand-Prix-Kurs in Hockenheim ist eines der schnellsten Rennen, die Hobby-Rennradler fahren können. Eine Strecke, auf der man gar nicht anders kann, als Gas zu geben und Spaß zu haben. Am 25. Juni ist es wieder soweit. Also schon einmal dick im Kalender anstreichen und die Fotokamera in den Sportmodus schalten.

Das Circuit Cycling auf dem Hockenheimring (CCH) ist schon eine kleine Tradition. Seit 2009 nehmen ambitionierte Hobby-Rennradfahrer den Grand-Prix-Kurs unter die schmalen Reifen. Ob 60 oder 120 Kilometer – die Strecke ist wie gemacht für schnelle Zeiten.

Kein Wunder, dass das Rennen als schnellstes der Jedermann-Rennserie „German Cycling Cup“ gehandelt wird. Radfahrer können beim CCH nicht nur auf sehr exklusive Weise die Asphaltbahn erkunden, auf der sonst die Stars der Formel-1-Szene um Weltmeisterschaftspunkte kämpfen. Sie erleben am 25. Juni den Hockenheimring hautnah als Hochgeschwindigkeits-Zone: Beim Circuit Cycling werden über einzelne Runden regelmäßig Durchschnittsgeschwindigkeiten von mehr als 45 km/h erzielt.
Man kann so schnell fahren, muss es aber nicht. Denn beim Circuit Cycling sind alle Rennradfahrer willkommen, die sich einmal auf die Spuren von Nico Rosberg und Co. begeben möchten.

Und während es bei der Formel 1 nur drei Podestplätze gibt, vervielfachen wir das Podium beim Circuit Cycling einfach. Geehrt werden nämlich jeweils die drei schnellsten Frauen und Männer der 60- und der 120-Kilometer-Gesamtwertung sowie die Sieger von satten sieben Altersklassen.

Da die Veranstaltung nach einem kolossalen Rennwochenende 2015 dieses Jahr aus Termingründen wieder zurückkehrt zu ihrer klassischen Form, einer Abendveranstaltung mit Start um 17:27 Uhr, ist geballte Rennpower zu erwarten.

Die Online-Registrierung ist bereits geschlossen. Nachnennungen sind gegen eine Zusatzgebühr natürlich auch am Tag der Veranstaltung vor Ort noch möglich.

 Mehr Infos unter: www.circuit-cycling.de