Circuit-News

Ferienprogramm an der Rennstrecke

01.09.2014 Kategorie: Hockenheimring

Auf den Spuren von Formel 1-Stars, wie Nico Rosberg und Sebastian Vettel waren in diesen Tagen die Jungs und Mädels des diesjährigen Hockenheimer Ferienprogramms. Veranstalter, der Badische Motorsport Club (BMC) Hockenheim sorgte mit verschiedenen Einblicken in das Leben rund um die Rennstrecke für ereignisreiche Tage. Neben einem Besuch des Motor Sport Museums wurde unter anderem Station im Medical Center gemacht. Gemeinsam mit den Mitarbeitern des Deutschen Roten Kreuz (DRK) Vanessa Eder und Thomas Nies nahmen die Ferienkinder die Räumlichkeiten genau unter die Lupe. Besonders interessant gestaltete sich hier die Besichtigung eines Krankenwagens und die Erklärung der verschiedenen Gerätschaften innerhalb des Fahrzeuges. Nächster Stopp: Race Control, das organisatorische Herz der Rennstrecke. Willi Schenkel informierte über die Wichtigkeit der verschiedenen Kameraansichten auf die Rennstrecke sowie über weitere Rettungsmaßnahmen im Falle eines Unfalls. Da ein Besuch des Motodroms jedoch nicht ohne ein Rennen enden darf, wurde zum Tretkart-Turnier aufgerufen. Auf der Kartbahn des Hockenheimrings wurden von nun an die Sekunden gezählt, alle gaben ihr Bestes und erhielten im Anschluss eine Urkunde für ihren persönlichen Rekord. Für eine Stärkung war selbstverständlich gesorgt, sodass die Jungs und Mädels nach einem unvergesslichen Tag am Hockenheimring erfreut die Heimreise antreten konnten.

Text und Foto: Franz Hoffmann