Circuit-News

Echtes DTM-Gefühl für alle: Neues Rennspiel DTM Experience startet

18.10.2013 Kategorie: DTM

Echte Sounds, echte Tracks, echte Teams, echte Duelle - so nah wie mit DTM Experience waren die Fans noch nie an der DTM. Der neue Champion Mike Rockenfeller (Audi), Martin Tomczyk (BMW) und Christian Vietoris (Mercedes-Benz) durften am Freitagvormittag bei der Vorstellung des neuen DTM-Rennspiels auf dem Hockenheimring Baden-Württemberg als Erste erleben, wie nah eine Runde mit DTM Experience an die Realität herankommt. Ab sofort kann auch jeder Fan das Gefühl, in einem Boliden der populärsten internationalen Tourenwagenserie auf Zeitenjagd zu gehen, selbst nachempfinden. Die offizielle Demo steht unter www.dtm.com kostenlos zum Download bereit und macht Appetit auf die Vollversion des PC-Spiels, die noch im vierten Quartal 2013 erscheinen soll.

In der DTM Experience Demo wird auf dem Hockenheimring Baden-Württemberg gefahren. Drei DTM-Boliden - ein Audi RS 5 DTM, ein BMW M3 DTM und ein DTM Mercedes AMG C-Coupé - stehen zur Auswahl und bieten den schnellsten Spielern die einzigartige Chance, sogar gegen einen echten DTM-Piloten anzutreten. Beim DTM-Saisonfinale an diesem Wochenende auf dem Hockenheimring Baden-Württemberg sowie in den kommenden fünf Wochen online nach erfolgter Registrierung in der DTM Experience Community wird jeweils der schnellste Spieler im „Get Real“-Modus ermittelt. Die Gewinner fordern am 30. November auf der Essen Motor Show auf dem DTM-Stand live echte DTM-Piloten heraus.

DTM Experience bietet verschiedene Schwierigkeitsstufen, vom einfachen Handling für Einsteiger bis zum Profi-Modus „Get Real“, der selbst die echten DTM-Fahrer fordert und in dem man sein Auto sogar selbst abstimmen kann. Verantwortlich für die Entwicklung von DTM Experience im Auftrag des DTM-Rechteinhabers und -vermarkters ITR e.V. sind die SimBin Studios AB und die RaceRoom Entertainment AG.

„Der Wunsch der ITR und der DTM-Serienpartner war es, die populärste internationale Tourenwagenserie wieder auf die Computer-Monitore zu bringen und dabei den Ansprüchen der Serie gerecht zu werden. Das Bestreben der ITR ist es, seine Partner mit einzubinden und die Möglichkeiten der Interaktion mit den Fans zu nutzen - in einer Intensität, die bis dato gar nicht möglich war“, sagt Walter Mertes, Vorstand Marketing und Sponsoring des ITR e.V. „DTM Experience soll kein reines Spiel sein, sondern die Möglichkeit bieten, Rennsport virtuell zu erleben und die Fans so nah ans Geschehen zu bringen, wie dies niemals zuvor der Fall war“, erklärt Klaus Wohlfarth, CEO SimBin Studios AB.

Die DTM-Profis waren nach ihren ersten virtuellen Runden von der DTM Experience begeistert. „Ein geiles Spiel, das beste auf dem Markt. Es sieht wirklich 1:1 aus wie in meinem echten Auto. Auch die Strecken sind sehr gut getroffen“, meint ‚Spiele-Profi’ Christian Vietoris. „Es macht unheimlich Spaß Ich freue mich schon darauf, auch alle Einstellungen am Auto machen zu können. Es wäre auch schön zu sehen, wenn alle 22 DTM-Fahrer zusammen spielen und gegeneinander fahren würden“, erklärt Martin Tomczyk. „Das Spiel ist unglaublich realistisch, wirklich toll. Es ist cool, sich selbst in diesem Spiel zu sehen“, sagt Mike Rockenfeller, für den das Finale in Hockenheim nach dem vorzeitig in Zandvoort perfekt gemachten Titelgewinn fast zu einem Schaulaufen wird. Allerdings will ‚Rocky’ Audi und sein Phoenix-Team noch zu den Titeln in der Hersteller- und Teamwertung führen. In der Herstellerwertung ist BMW noch mit im Rennen, bei den Teams könnten statt Phoenix auch das BMW-Team RBM sowie STIHL/AMG Mercedes triumphieren.