Circuit-News

Die Hockenheim Historic vom 11.-13.03. auf der Retro Classics

09.03.2011 Kategorie: Bosch Hockenheim Historic

Die „Hockenheim Historic“ auf der Retro Classics – Autogrammstunde mit Porsche-Legenden

Die „Hockenheim Historic – In Memory of Jim Clark“ präsentiert sich vom 11.-13. März 2011 auf der Retro Classics in Stuttgart, Motorsporthalle 4, Stand 4 E 38.

Bei der „Hockenheim Historic – In Memory of Jim Clark“, die vom 15. bis 17. April 2011 auf dem Hockenheimring stattfindet, werden die schnellsten historischen Rennserien am Start stehen. „Das Spektrum an reinem Motorsport, das wir inzwischen für den Zuschauer hautnah erlebbar bieten können, ist einmalig“, freut sich Organisationsleiter Wolfgang Huter und hat für die Stuttgarter Oldtimermesse entsprechende Exponate zusammengestellt. So sehen die Besucher Formel 1-Boliden vom Schlage Benetton 189 F1 und Williams F1 ebenso wie Sportprototypen oder Tourenwagen wie den filigranen Abarth 1000 oder den schnellen NSU TT.

„Eine Vielfalt an Motorsport aus fast sechs Jahrzehnten ist unser Beitrag zu dem Jubiläum 125 Jahre Automobil“, betont Georg Seiler. „Da das Auto damals maßgeblich in Baden-Württemberg geprägt wurde, werden wir den Werdegang des Automobils mit Bezug auf den Motorsport auf der Rennstrecke in Baden-Württemberg demonstrieren, noch vor dem offiziellen Auftakt des Automobilsommers und pünktlich zum Saisonstart der meisten Rennserien“, führt der Geschäftsführer der Hockenheim-Ring GmbH im Vorfeld der Retro Classics weiter aus.

Die inzwischen siebte Veranstaltung im Gedenken an den Ausnahmefahrer Jim Clark hat aber auch wieder ein besonderes Sonderthema vorzuweisen, nämlich das erste Treffen historischer Renntransporter in Deutschland im Rahmen einer hochkarätigen Motorsport-Veranstaltung. Erstmals zu sehen ist deshalb auf der Retro Classics ein frisch restaurierter Porsche-Renndienst auf Basis eines Ford Transit, selbstverständlich in Rubinrot lackiert. Die Zuffenhausener verwendeten diesen Typ in der Porsche 908-Ära, wie beispielsweise auf der Targa Florio im Jahr 1970.

Die einmalige Aufstellung der seltenen Transporter und Renndienste der Marken Ferrari, Maserati, Mercedes-Benz, Ford und VW in Hockenheim, wird in diesem Jahr auch den würdigen Rahmen für das Treffen von Rennfahrerlegenden und Größen des Motorsports darstellen.

Als Vorgeschmack darauf, findet am 13. März 2011, um 12.00 Uhr, auf dem Stand der „Hockenheim Historic“ in Halle 4, ein Fototermin mit Autogrammstunde statt. Zu Gast sind der ehemalige Porsche-Rennleiter Manfred Jantke und die Porsche 908-Fahrer Hans Herrmann, Jürgen Neuhaus und Helmut Bross.

Die Retro Classics als Fachmesse für Oldtimer und Kraftfahrzeug-Kultur ist die wichtigste Veranstaltung ihrer Art in Süddeutschland und findet bereits zum elften Mal in Stuttgart statt. Vom 11. bis zum 13. März 2011 (Preview am 10. März) zeigen hier mehr als 1.300 Aussteller über 3.000 Fahrzeuge.

Mehr Informationen zu den „Hockenheim Historic- In Memory of Jim Clark“ finden Sie unter www.hockenheim-historic.de.