Circuit-News

Deutsche Meisterschaft „Formel 1 in der Schule“ auf dem Hockenheimring

06.05.2015 Kategorie: Hockenheimring

25 Schüler-Teams kämpfen am 9. Mai 2015 auf dem Hockenheimring um einen Startplatz bei der F1 in Schools Weltmeisterschaft

Am Samstag, den 9. Mai 2015, verwandelt sich der Kongress-Pavillon am Hockenheimring in eine Formel 1-Rennstrecke. 120 Jugendliche im Alter von elf bis 19 Jahren aus dem gesamten Bundesgebiet treten bei der „Formel 1 in der Schule“ Deutschen Meisterschaft 2015 gegeneinander an. Qualifiziert haben sie sich im Februar und März bei einer der zehn Landes- und Regionalmeisterschaften. Sie sind 25 besten von 202 Teams, die seit Beginn des laufenden Schuljahres einen eigenen Miniatur Formel 1-Rennwagen konstruiert, getestet, angefertigt und ins Rennen geschickt haben. Teilnehmer am Wettbewerb „Formel 1 in der Schule“ arbeiten in drei- bis sechsköpfigen Teams, die jeweils von einem Erwachsenen betreut werden. Die nach international geltenden Regeln maximal 210 Millimeter langen und per Druckluft angetriebenen Fahrzeuge sausen in knapp einer Sekunde über die 20 Meter lange Rennbahn.

„Schnelle Fahrtzeit des Wagens und gute Reaktionszeit des Starters bringen maximal 100 Punkte für das Gesamtergebnis von 430 Punkten. Es geht bei diesem Wettbewerb um viel mehr als nur Tempo“, sagt Armin Gittinger, MINT Botschafter und Geschäftsführer der Formel 1 in der Schule  gemeinnützigen GmbH. „Neben dem Fahrzeug gilt es auch einen Projektplan, ein Budget und ein Marketingkonzept für das Rennteam zu erstellen und der Jury in einem Vortrag und an ihrem Messestand zu präsentieren. Außerdem lernen die Nachwuchs-Ingenieure im Laufe des Projektes den Umgang mit CAD (Computer Aided Design)-Software, Aerodynamik-Software und einer computergesteuerten Fräse (CNC).“

Eine zweiundzwanzigköpfige Jury, die sich zusammensetzt aus Vertretern von Schulen, Universitäten, ehemaligen Teilnehmern am Wettbewerb und der freien Wirtschaft, entscheidet welches Team der Altersklasse Senior (15 bis 19 Jahre) sich nach dem Erringen der Landesmeisterschaft mit dem Titel Deutscher Meister schmücken darf und damit die Startberechtigung für die Weltmeisterschaft erkämpft hat. Drei Teams werden Deutschland bei den World Finals 2015 in Singapur vertreten, die vom 11. bis 17. September im Vorfeld des Formel 1-Grand Prix stattfinden.

Die Idee, die von der "großen" Formel 1 ausgehende Faszination und weltweite Präsenz zu nutzen, um für die Schüler und Schülerinnen ein aufregendes und spannendes Lernerlebnis zu schaffen, entstand 1999 in England. Andrew Denford, Gründer und Geschäftsführer des Projektes, wird nach 2007 und 2012 erstmals wieder persönlich die Deutsche Meisterschaft besuchen. Die Formel 1 in der Schule gGmbH veranstaltet den Wettbewerb in Deutschland in der neunten Saison.

Die Hockenheim-Ring GmbH, ansonsten Gastgeber internationaler Motorsport-Ereignisse wie der DTM und des Großen Preises von Deutschland der Formel 1, unterstützt zukunftsweisende Projekte in den Bereichen Technik und Bildung. So findet bereits seit 10 Jahren Anfang August der internationale Konstrukteurswettbewerb „Formula Student Germany“, bei dem sich rund 115 Hochschulteams mit ihren selbstgebauten Boliden einer fachkundigen Jury vorstellen, auf dem Hockenheimring statt. „Rennstrecke statt Hörsaal“ lautet auch hier die Devise.

Weitere Informationen erhalten Sie unter: www.f1inschools.de