Circuit-News

Der Badische Motorsport Club spendet an Kinderhospiz Sterntaler

12.12.2016 Kategorie: Hockenheimring

Der 2002 gegründete Mannheimer Förderverein Kinderhospiz Sterntaler e.V. unterstützt lebensverkürzend erkrankte Kinder sowie deren Familien und begleitet sie auf ihrem schweren Weg. Zu den Aufgaben gehört es, die Finanzierung der stationären Kinderhospizarbeit sicherzustellen.

Den Mitgliedern des Badischen Motorsport Club (BMC) Hockenheim ist es ein großes Anliegen, das Kinderhospiz zu unterstützen. Die Sportwarte des Abschnitt 2 am Hockenheimring mit Thomas Kaltenbrunner als Abschnittsleiter veranstaltete daher eine Weihnachtsfeier mit großer Tombola. Der Erlös kam Sterntaler zugute, aber nicht nur das, denn Marcel Fitterer spendete zusätzlich den Erlös der Getränkekasse von den BMC Clubabenden und das Präsidium des BMC rundete den Betrag auf 2.000 Euro auf. So stattete der BMC dieser Tage dem Kinderhospiz Sterntaler einen Besuch in Dudenhofen ab und überreichten dem Leiter der Öffentlichkeitsarbeit Linnford Nnoli und Sozialpädagogen Christian Woll die Spende.

Nach einem kurzen informativen Gespräch wurde die Delegation zu einer Besichtigungsrunde im Kinderhospiz eingeladen und alles erläutert, worauf es bei der Betreuung der Kindern und deren Eltern ankommt.

„Für uns Sterntaler steht das Kind und seine Familie im Mittelpunkt. Die Sicherstellung der pflegerisch-medizinischen Versorgung ist für uns genauso wichtig und selbstverständlich wie die psychosoziale Betreuung des Kindes und seiner Familie. Großen Wert messen wir ebenso der Einbindung aller Angehörigen in die Betreuung bei“, erläuterte Linnford Nnoli.

Nach dem sehr interessanten Rundgang durch das Kinderhospiz Sterntaler lud BMC Präsident Jörg Bensemann (Bild mitte) interessierte Kinder, deren Eltern und natürlich auch die Mitarbeiter zu eigenen Rennveranstaltungen in Hockenheim ein.

Text und Foto: Franz Hoffmann