Circuit-News

Bosch Hockenheim Historic - Titelsponsor Bosch zeigt Flagge

17.04.2013 Kategorie: Bosch Hockenheim Historic
  • Über 500 Teilnehmer kämpfen um die Positionen 
  • Titelsponsor zeigt zum Jubiläum 110 Jahre Bosch Motorsport Flagge
  • Isolde Holderied führt den Guinness-Rekordversuch an
  • Für Zuschauer direkter Zutritt in die Boxengasse

Packender Motorsport, ein großes Clubareal, die Sonderausstellung „110 Jahre Bosch Motorsport“, Autogrammstunden mit den Motorsport-Legenden Jochen Mass, Isolde Holderied und Mario Ketterer sowie die Designpreis-Vergabe für Rennwagen und der Guinness Weltrekordversuch „Die größte Parade historischer Automobile“ machen die Gedenkveranstaltung zu Ehren des legendären Ausnahmenfahrers Jim Clark vom 19. bis 21. April 2013 zu einem Motorsport-Festival der Extraklasse.

Vor 45 Jahren verunglückte der schottische Formel 1-Weltmeister am 7. April 1968 im ersten Formel 2-Lauf um den Martini Gold Cup auf dem Hockenheimring. Es wird deshalb für die Veranstalter der Bosch Hockenheim Historic immer ein großes Anliegen sein, den jährlich rund 20.000 Besuchern ein attraktives Formel 2-Starterfeld zu präsentieren. So werden auch in diesem Jahr rund 20 Formel 2-Boliden im Rahmen eines Gedächtnislaufs ihre Runden drehen. Am Samstag, den 20. April 2013 gedenken Fans mit einer Kranzniederlegung am Jim Clark Memorial (Ostkurve) der Rennfahrerlegende. Eine Sonderausstellung von Jürg Mallepell im Glas-Pavillon rundet diese weltweit einmalige Memorial-Veranstaltung ab.

Rund 500 Teilnehmer werden während der Bosch Hockenheim Historic in acht Klassen um die Positionen kämpfen. Die Besucher haben durch den direkten Zutritt in die Boxen die einmalige Gelegenheit, den Mechanikern bei den Reparaturen und den Vorbereitungen über die Schulter zu schauen.

Im zweiten Jahr des Titelsponsorings ist die Robert Bosch GmbH gleich an drei Standorten vertreten. Direkt am Vorstart, am Ausgang des Fußgängertunnels, hat das Unternehmen eine Lounge als Treffpunkt und Informationscounter eingerichtet. Dort finden am Samstag ab 15.30 Uhr Autogrammstunden mit Jochen Mass, Isolde Holderied und Mario Ketterer statt. In diesem Rahmen präsentiert Bosch Automotive Tradition auch einen VW T 1 „Doppelkabine“ nach seiner umfangreichen Restaurierung, der für die Oldtimer-Sparte als zusätzlicher Werbeträger dienen wird. Bisher stehen zwei gelb-rot gebrandete VW Bulli, zwei Ford FK 1250 Servicefahrzeuge in Bosch-Optik sowie ein gelber Porsche 911 Safari RS im Dienste der Company.

Im Glas-Pavillon bietet der Autozulieferer kraftfahrttechnische Literatur an, welche neu aufgelegt wurde, und zeigt damit technische Kompetenz. Beispielsweise wurden fünf der „gelben Hefte“ aus den sechziger Jahren zum Thema Diesel-Einspritzsysteme zu einem Kompendium zusammengefasst. Wer sich lieber im Internet informieren will, findet unter www.automotive-tradition.com über 40.000 Dokumente zum kostenlosen Download.

Die Ausstellung „110 Jahre Bosch im Motorsport“ in einem dafür errichteten Zelt in der Nordkurve rundet das umfangreiche Informationspaket der Robert Bosch GmbH ab. Dort sind hochkarätige Rennfahrzeuge wie der Porsche 924 GTR zu sehen, welche alle eine Gemeinsamkeit haben: Sie fahren mit teilweise wegweisenden Bosch-Komponenten.

Tickets für die Bosch Hockenheim Historic - Das Jim Clark Revival sind an Tageskassen erhältlich. Mehr Informationen erhalten Sie unter www.hockenheim-historic.de.