Circuit-News

Attraktionen für Fans beim DTM-Finale – nicht nur auf der Rennstrecke

08.10.2014 Kategorie: DTM
Open-Air-Bühne der ARD in der Boxengasse
Open-Air-Bühne der ARD in der Boxengasse

Das DTM-Finale auf dem Hockenheimring Baden-Württemberg ist als Saisonabschluss stets ein Highlight. DTM-Vizetitel und Herstellerwertung sind noch offen – und alle DTM-Piloten haben das Ziel, beim letzten Saisonrennen eine persönliche Bestleistung zu zeigen. Doch nicht nur auf dem Grand-Prix-Kurs ist am 17. bis 19. Oktober Action garantiert. Auch im Fahrerlager bietet die DTM den Besuchern ein attraktives Unterhaltungsprogramm. Zu den Höhepunkten zählen der Auftritt von Marlon Roudette im Rahmen der „ARD Chartshow“, der Discoabend „SWR3 Goes Clubbing“, offizielle Autogrammstunden mit allen DTM-Piloten und die Pitwalks durch die Boxengasse.

Marlon Roudette tritt am Rennsonntag um 12:00 Uhr auf der großen Open-Air-Bühne der ARD in der Boxengasse auf. Die Musik des britischen Singer-Songwriters ist geprägt von Soul und Reggae. Der 31-Jährige wuchs in London auf, lebte aber auch viele Jahre in der Karibik; das spiegelt sich in seinem entspannten Stil wieder. Im August dieses Jahres veröffentlichte Roudette sein zweites Album „Electric Soul“, das im jungen, angesagten Genre des Electro-R&B Maßstäbe setzt. Die erste Single-Auskopplung „When the Beat Drops Out“ hielt sich im August zwei Wochen lang auf Platz eins der deutschen Single-Charts. Damit war der Song nach „New Age“ im Jahr 2011 der zweite Nummer-1-Erfolg für Roudette.

„SWR3 Goes Clubbing“ – ein Muss für Musikfreaks
Bereits am Samstagabend gibt’s für die Zuschauer vor Ort „was auf die Ohren“: Um 18:30 Uhr ist Einlass zu „SWR3 Goes Clubbing“, der traditionsreichen Disco des populären Radiosenders aus dem Süden. Ab 21:00 Uhr heizen die SWR3-DJs Simon Prince & Franky J. mit den besten House- und R&B-Sounds ein. Außerdem sorgen die Live-Performer Peter Steinbach (Percussion) und Alex Pavda (Discovioline) garantiert für Stimmung. Für DTM-Ticketinhaber ist der Eintritt wie immer frei, SWR3-Clubmitglieder zahlen vier Euro, alle anderen fünf.

Autogrammstunden, Pitwalk, Gridgirl-Shooting – alles für die Fans
Zwei Mal am Rennwochenende bietet sich die Gelegenheit, von allen DTM-Piloten ein Autogramm zu ergattern. Am Samstag, 18. Oktober, ab 14:05 Uhr im Rahmen des Pitwalk, am Rennsonntag ab 10:30 Uhr am DTM-Shop im Fahrerlager. Außerdem sind auch die Piloten der Partnerserien – der FIA Formel-3-Europameisterschaft sowie der Markenpokale von Porsche und VW – immer gerne zum Signieren bereit. Insgesamt drei Mal am Wochenende öffnen sich die Tore zur Boxengasse für den Pitwalk. Am Samstag von 14:05 bis 14:35 Uhr, am Sonntag von 9:00 bis 9:40 Uhr sowie von 12:00 bis 12.55 Uhr. Besonders attraktiv ist der Blick ins „Heiligste der Rennstrecke“ am frühen Sonntagmorgen, denn zu diesem Zeitpunkt trainieren die DTM-Teams ihre schnellen Boxenstopps – direkt vor den Augen der Zuschauer.

Auch beim Gridgirl-Shooting im Fahrerlager sind Zuschauer willkommen. Es findet samstags um 12:30 und 14:30 Uhr statt, sonntags um 11:40 und 15:30 Uhr. Kurz vor dem Rennstart möchte die Fallschirmspringer-Legende Eberhard Gienger die Fans mit einer Punktlandung am „Alten Vorstart“ begeistern. Dank WLan (Info über mobile.dtm.com) finden Interessierte vor Ort Live-Angebote zu Qualifying und Rennen. Wer ein DTM-Foto aus Hockenheim auf Facebook, Instagram oder Twitter postet (#DTM #Hockenheim), kann an einem Gewinnspiel teilnehmen. Und wie gewohnt werden nach dem Zieleinlauf die Tore zur Rennstrecke geöffnet, um den Zuschauern den Zugang zur Siegerehrung zu ermöglichen.

Ticketkauf zu Vorverkaufspreisen über Print @Home bis zum Rennsonntag möglich
Das Print @Home-Verfahren macht’s möglich: Auch Kurzentschlossene können Tickets fürs DTM-Finale zu den reduzierten Vorverkaufspreisen erwerben. Denn dank Print @Home kann man die Eintrittskarten sicher und bequem von zu Hause über die offiziellen Websites www.dtm.com oder www.hockenheimring.de kaufen und anschließend ohne zusätzliche Gebühren selbst ausdrucken – auch noch am Rennsonntag. Das gilt auch für das beliebte Family-Ticket, das an den Tageskassen prinzipiell gar nicht mehr angeboten wird. Es kostet für zwei Erwachsene und zwei Kinder bis einschließlich 14 Jahre in der Kategorie Bronze 105 Euro (inklusive Fahrerlagerzugang). Wer sich allerdings einen bestimmten Tribünenplatz sichern möchte, sollte nicht erst in letzter Minute buchen. Das günstigste Wochenendticket ist bereits für 26 Euro (Tageskasse: 30 Euro) zu haben. Fahrerlagertickets kosten für alle Kategorien 25 Euro (Tageskasse: 30 Euro). Vorverkaufstickets sind bis einschließlich Donnerstag, 16. Oktober, außerdem erhältlich über die DTM-Ticket-Hotline unter 01806 456 456 (0,20 Euro/Anruf inkl. MwSt. aus dem dt. Festnetz/max. 0,60 Euro/Anruf inkl. MwSt. aus dem dt. Mobilfunknetz) oder die Ticket-Hotline des Hockenheimrings unter 06205 950 222. Ab Freitag, den 17. Oktober, sind dann die Tageskassen am Hockenheimring geöffnet.