Circuit-News

ADAC MASTERS Weekend - Grosser Preis von Weingarten vom 28.-30. September 2012

31.08.2012 Kategorie: ADAC GT Masters
GT MAsters 2011

PS Party XXL: Rennaction pur und Titelentscheidungen beim ADAC Masters Weekend in Hockenheim

  • ADAC GT Masters mit 40 Supersportwagen von 12 Marken
  • Ex-Formel-1-Pilot Heinz-Harald Frentzen kämpft um Podiumsplatz
  • Cora Schumacher startet in der MINI TROPHY

Das Beste kommt Schluss: Das ADAC Masters Weekend tritt vom 28. bis 30. September in Hockenheim zum „finale Grande“ an. Titelentscheidungen, ehemalige Formel-1-Piloten wie Heinz-Harald Frentzen und DTM-Asse wie Titelverteidiger Alex Margaritis oder Christian Abt und 40 Supersportwagen von 12 Herstellern im ADAC GT Masters: Das Motodrom in Hockenheim erwartet eine PSParty im XXL-Format. Nicht nur das ADAC GT Masters begeistert in Hockenheim die Fans, für spannenden Motorsport sorgen beim ADAC Masters Weekend auch die Talente von Morgen im ATS Formel-3-Cup und ADAC Formel Masters, dazu gibt es Tourenwagensport vom feinsten in der ADAC Procar und MINI TROPHY.

Rennaction am Samstag und Sonntag
Rennaction Nonstop und das gleich an zwei Tagen: Das ADAC Masters Weekend gibt schon am Samstag Vollgas. Zwölf Rennen stehen beim ADAC Masters Weekend zur Entscheidung an, sechs davon werden bereits am Samstag gestartet. Nicht nur die sechs Rennen und möglich vorzeitige Titelvergaben - im vergangenen Jahr wurde der ADAC GT Masters-Titel auch am Samstag entschieden – sind ein Grund dem Hockenheimring an beiden Tagen einen Besuch abzustatten. Denn im offenen und fanfreundlichen Fahrerlager des ADAC Masters Weekend ist „Motorsport zum Anfassen“ keine Floskel. Ein Blick unter die Motorhaube des Aston Martin der Stuck-Brüder und ein Plausch mit Heinz-Harald Frentzen? Kein Problem beim Pitwalk am Vormittag oder bei der „Meet the Drivers“ Autogrammstunde am Samstagnachmittag im Fahrerlager.

ADAC GT Masters sucht neuen Champion
Highlight in Hockenheim: Die zwei Rennen des ADAC GT Masters, 80 Fahrer in 40 bis zu 650 PS starken Supersportwagen fahren ihren Champion aus. Heiße Anwärter auf den Titel sind Tabellenführer und Porsche-Ass Christian Engelhart, das schnelle Mercedes-Duo Maximilian Götz und Sebastian Asch, der Sohn von Tourenwagenlegende Roland und Diego Alessi/Daniel Keilwitz aus Villingen in ihrer Corvette der Lokalmatadore Callaway Competition aus Heilbronn. Ein Wort um den Titel will auch Titelverteidiger Dino Lunardi mitreden, der im BMW ALPINA B6 mit Sportwagen-Shootingstar Maxime Martin antritt.

Auch zwei schnelle Lokalmatadore kämpfen in Hockenheim um Punkte und Pokale. Andreas Wirth, der aus dem nahen Waghäusel zur Not auch mit dem Fahrrad zum Hockenheimring fahren kann, hat mit Heinz-Harald Frentzen den prominenten Teamkollegen an Bord seiner Callaway-Corvette. Und Swen Dolenc aus Maulbronn kann sich auf die größte Fangemeinde verlassen: Dolenc ist Mitglied des MCS Weingarten, der unter Leitung von Jürgen Fabry als Veranstalter des finalen ADAC Masters Weekends der Saison 2012 auftritt. Während Wirth zusammen mit Frentzen beim Heimspiel auf das Podium will, kämpft Dolenc um ein zweites Ziel: Der „Schnellste Porsche-Verkäufer Deutschlands“ ist Tabellenführer in der Amateurwertung und kann in Hockenheim den Titel besiegeln.

Nachwuchstalente im ATS Formel-3-Cup und im ADAC Formel Masters
Ein Auge gilt es auch auf den ATS Formel-3-Cup und das ADAC Formel Masters zu werfen. Denn hier fahren die Stars von morgen und übermorgen und die Chancen stehen nicht schlecht, dass eines der Nachwuchstalente eines Tages in der Formel-1 Gas gibt. Zu der langen Liste erfolgreicher ADAC-Schüler zählen unter anderem der aktuelle Formel-1 Weltmeister Sebastian Vettel und seine Kollegen Nico Rosberg, Timo Glock und Nico Hülkenberg, oder auch die DTM-Stars Ralf Schumacher und Martin Tomczyk sowie der heutige ADAC GT Masters- und der frühere DTM-Pilot Christian Abt.

Cora Schumacher in der MINI TROPHY
Garant für viel Rennaction ist auch die MINI TROPY: Das weiss auch Cora Schumacher, die Frau des ehemaligen Formel-1-Piloten und heutigen Mercedes Benz-DTM-Piloten Ralf Schumacher, die beim Saisonfinale in der MINI TROPHY am Start ist. Mit den 211 PS starken MINI John Cooper Works sucht auch die MINI TROPY in Hockenheim ihren Champion.

Faire Eintrittspreise, freier Eintritt für Kinder
Die Fans dürfen sich nicht nur über insgesamt zwölf Rennen an zwei Tagen, sondern auch über faire Eintrittspreise freuen. 15 Euro kostet das Tagesticket, das den Zugang zum fanfreundlichen Fahrerlager und allen geöffneten Tribünen beinhaltet. Kinder und Jugendliche bis 14 Jahre haben freien Eintritt in Begleitung eines zahlenden Erwachsenen. Karten sind an der Tageskasse erhältlich. Am Freitag ist der Eintrittauf die Tribünen frei, der Eintritt ins Fahrerlager kostet 10 Euro.

Weitere Informationen finden Sie auch unter www.adac.de/motorsport.