Circuit-News

1.300 Euro für "kinderwelten" gesammelt

03.06.2013 Kategorie: Hockenheimring
Maimarkt
Maimarkt

Der Auftritt der Rennstadt Hockenheim auf dem diesjährigen Maimarkt hat sich gelohnt – und das in zweifacher Hinsicht. Denn neben der Präsentation der städtischen Marken „Hockenheimring Baden-Württemberg“, „Freizeit- und Wohlfühlbad Aquadrom“ und „Tagungs- und Veranstaltungszentrum Stadthalle Hockenheim“ freut sich nun der Schwetzinger Verein „kinderwelten“ über eine Spende in vierstelliger Höhe. Knapp 1.300 Euro sammelte die Rennstadt Hockenheim bei ihrer Glücksrad-Aktion zugunsten des gemeinnützigen Vereins.

„Ein doppelter Gewinn für unser Standteam: Sie haben nicht nur auf Hockenheim als lohnenswertes Ausflugsziel hingewiesen, sondern gleichzeitig auch etwas für junge Menschen getan“, dankte Oberbürgermeister Dieter Gummer. Die Rennstadt Hockenheim hatte sich in diesem Jahr zum vierten Mal mit einem mit einem gemeinsamen Stand auf dem Maimarkt Mannheim präsentiert. Mit Glücksrad, einer Riesen-Carrerabahn und vielen Informationen rund um den Hockenheimring, den „Kurzurlaub“ im Wasser- und Wellnessreich des Aquadroms und den Kulturveranstaltungen in der Stadthalle warben die Standmitarbeiter für einen Besuch in der Rennstadt.

Das Geld aus der Benefizaktion wird demnächst an „kinderwelten e. V.“ übergeben. „kinderwelten e. V.“ hat sich seit dem Jahr 2008 zur Aufgabe gemacht, junge Menschen fit fürs Leben zu machen. Der gemeinnützige Verein mit Sitz in Schwetzingen will Jugendliche darin bestärken, mit anderen Menschen zu teilen, sich für diese einzusetzen und zu sozialem Engagement zu motivieren. Besondere Aufmerksamkeit wird dabei der Gesundheit, Bildung und Sozialkompetenz gewidmet.